Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Komplexes Gefüge

Verdichtetes Wohnen mit überraschenden Raumkonstellationen

In einem spannenden, räumlichen Gefüge sind vom Büro Think Architecture drei vom Einfamilienhaus... mehr

In einem spannenden, räumlichen Gefüge sind vom Büro Think Architecture drei vom Einfamilienhaus inspirierte Wohnungen zu einem komplexen Ganzen geformt worden. Das komplett in weiss gehaltene Volumen des Baukörpers wächst aus einer üppig begrünten Hangsituation in Maur und spielt durch seine vieleckige Grundform mit den unterschiedlichen Lichtsituationen.

Alle drei Wohneinheiten verfügen über unterschiedlichste, grossartige Sichtbezüge in die attraktive Umgebung und profitieren gleichermassen von der unmittelbaren Naherholungszone der Ortes sowie der Panoramasicht in Richtung des Greifensees. Die Wohnungen werden über eine gemeinsame Diele und einen dreiseitigen Lift erschlossen. Auf ein konventionelles Treppenhaus haben die Architekten bewusst verzichtet und stattdessen die wohnungsinterne Erschliessung über jeweils zwei bis drei Etagen als „promenade architecturale“ inszeniert.

Die entwickelte Gebäudetypologie versteht sich als eine Antwort auf das verdichtete Bauen in den Einfamilienhausquartieren sowie als eine räumlich spannende und effiziente Alternative zu den bekannten Reihenhaustypologien. Die komplexe Verschachtelung der Einheiten führt zu sehr unterschiedlichen und teils überraschenden Raumkonstellationen in den einzelnen Wohnungen.

Die monolithische Form des Gebäudes wirkt auf den ersten Blick wie mit einer weissen Putzschicht überzogen. Aber auf den zweiten Blick lassen sich die drei Einheiten über eine subtile Differenzierung in der Putzstruktur ablesen. Sämtliche Metallelemente wie Fenster, Geländer sowie die Spenglerabschlüsse sind ebenfalls in einem tiefmatten Weiss gehalten und verleihen dem Baukörper so eine entmaterialisierte Wirkung. Die geometrisch mehrmals geknickte Figur führt in Verbindung mit präzis gesetzten Lochfenstern zu einem spannenden Spiel aus Licht und Schatten und hebt sich klar von der stark durchgrünten Umgebung ab.

www.thinkarchitecture.ch

Architekten: Think Architecture www.thinkarchitecture.ch mehr

Architekten:

Think Architecture
www.thinkarchitecture.ch

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)