Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Boxlounge für Manager

Edles Ambiente für exklusiven Boxklub

Die Muskeln brennen, der Schweiss tropft, der Sandsack nimmt mit dumpfen Geräuschen die Schläge... mehr

Die Muskeln brennen, der Schweiss tropft, der Sandsack nimmt mit dumpfen Geräuschen die Schläge auf: unter dem Patronat des ehemaligen Profifussballers David Degen sowie dem Unternehmer Thomas Rüegg empfängt der Box- und Fitnessclub Wellbox ambitionierte Manager zum Training. Der einstige Thaibox-Europameister Beni Ritter wird dabei auf Wunsch zum Trainings- oder gar Sparringspartner im Ring. Bei Wellbox wird entweder einzeln oder in kleinen Gruppen an der körperlichen Fitness und mentalen Stärke gearbeitet.

Entsprechend diesen Rahmenbedingungen hat Marc Briefer, Innenarchitekt VSI.ASAI, dem Boxklub ein einladendes und dennoch „männliches“ Ambiente von gehobener Ausstrahlung gegeben. Parallelen zu Briefers exklusiven Aus- und Umbauten von Clubs, Villen oder Restaurants sind auch an diesem Projekt ablesbar.

Doch trotz edlem Innenausbau, Möblierung mit namhaften Designkollektionen – Vitra, Hay, Foscarini, Diesel, Normann-Copenhagen, Muuto – und gekonntem Umgang mit Farben und Materialien steht bei Wellbox das Arbeiten mit dem Körper, also die körperliche Fitness im Fokus. Denn Wellbox steht für körperliches Wohlbefinden und Boxen auf höchstem Niveau.

Die innenarchitektonischen Interventionen sind deshalb behutsam und zurückhaltend umgesetzt worden: Ein umlaufendes Fensterband lässt das 440 m2 grosse Gym hell und offen wirken. Die Garderoben und Duschen sind grosszügig angelegt, an der Theke kann sich jeder mit Säften, Früchten und Snacks stärken. In der Box Lounge wird das Training besprochen, und nach dem Training kann hier entspannt werden. Ein senfgelber Epoxydharz-Gussboden zieht sich durch die ganzen Räumlichkeiten und verbindet die einzelnen Bereiche.

Für die akustische Dämpfung der impulsiven Trainingsgeräusche wirken abgehängte Heraklithplatten. Das zurückhaltende Farbkonzept konzentriert sich auf die wesentlichen Elemente wie Boden, Wand und Decke und zeigt wenige, jedoch markante Farben wie Schwarz, Anthrazit, Grau sowie das erwähnte Senfgelb, und als Pendant dazu die Decke in der Farbe Icemint. Die Thekenabdeckung, die Bänke sowie die Haken in der Garderobe sind in Buche ausgeführt, was einen warmen Akzent zum sonst eher sachlich gehaltenen Interieur beisteuert. Die einheitliche Lichtgestaltung ist linear ausgelegt und wird mit indirekten Akzentleuchten in der Ringmitte oder über der Theke ergänzt. Angenehm weich und warm ist der Pavigym-Boden, auf dem barfuss trainiert wird.

Wellbox ist schweizweit der erste Boxclub für Manager und Unternehmer. Dementsprechend zeigt er sich konsequent mit wenigen, jedoch aufeinander abgestimmten Materialien und Farben, und unterstützt so das klare Corporate Design.

www.marcbriefer.ch

Innenarchitekten: Marc Briefer www.marcbriefer.ch Fotos: Zeljko Gataric mehr

Innenarchitekten:

Marc Briefer
www.marcbriefer.ch

Fotos:

Zeljko Gataric