Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Pool mit Bilderrahmenblick

Bestehendes Gebäude wurde um einen Pool mit passendem Poolhaus erweitert

Das Grundstück an einer Hanglage liegt in den Ausläufern des Wienerwaldes und grenzt nach Westen... mehr
Das Grundstück an einer Hanglage liegt in den Ausläufern des Wienerwaldes und grenzt nach Westen an eine große freie Wiesenfläche. Der Bauherr wünschte sich nach der Renovierung des Hauses im Garten einen Pool mit einem dazu passenden Poolhäuschen. Der Garten war zum Zeitpunkt des Kaufes komplett verwachsen und in die Jahre gekommen. Im Bereich des zukünftigen Pools stand ein altes verfallenes Häuschen. So war es im ersten Schritt einmal notwendig, nach einer Naturaufnahme den schützenswerten Bestand in die Planung zu integrieren.

Um den Poolbereich einbauen zu können wurde eine große auskragende Plattform (Holz-/Stahlkonstruktion) errichtet, die über dem bestehenden Gelände scheinbar schwebt und somit den Wurzelbereich der bestehenden alten Bäume schont. Durch diese Konstruktion war es möglich, mit einem beschichteten Alurahmen mit Netzgewebe (aus dem Sportplatzbau) die Kindersicherheit des Poolbereiches zu gewährleisten. Auf der rechten Seite des Hauses wurde gemeinsam mit dem Architekten Martin Luptacikin das gewünschte Poolgebäude auf der gleichen Holzkonstruktion des Pools geplant und aufgrund der gegebenen Hangsituation zum Großteil in das bestehende Gelände eingegraben. Das Dach des Poolgebäudes ist als Gründach ausgebildet und lässt somit das Gebäude mit der umgebenden Landschaft verschmelzen. Zur Poolseite gibt es eine großzügige Schiebetürkonstruktion, die im geöffneten Zustand einen überdachten Loungebereich mit kleiner Küche zum Pool hin öffnet. Im geschlossenen Zustand wird eine Natursteinmauer (als Fassade) freigelegt, die in gleicher Bauweise im Garten als Stützmauer ausgebildet ist. Durch diese Wiederholung der Materialien wird der Kontext zwischen Architektur und Garten hergestellt.

Das Ende der Terrasse bildet eine große Holzspange aus Zedernholz, die das dahinter liegende Landschaftsbild wie ein echtes Bild rahmt und das Herzstück des Gartens darstellt. Dadurch entsteht ein Blick aus dem Wohnzimmer wie durch einen großen Bilderrahmen in die Weite der Landschaft. Am Ende des Tages geht die Sonne in diesem Bereich unter und lässt die Abendsonne durch diesen Rahmen auf den Pool scheinen.

Der restliche Garten wurde mit einer Natursteinmauer teilweise terrassiert und dadurch nutzbar gemacht. Dem Hauptgebäude wurde eine großzügige Steinterrasse vorgelagert.

Die hier verwendeten Materialien für den Innen- und Außenraum kann man sich auf 360 m² im Schauraum von Begründer auf dem Schottenring 31 anschauen.

www.begruender.at
www.argegarten.at
Garten- und Landschaftsarchitekten: Begründer www.begruender.at www.argegarten.at... mehr

Garten- und Landschaftsarchitekten:

Begründer
www.begruender.at
www.argegarten.at

Fotos:

Sascha Jakab