Architektur in Wien
Kategorie
Themen
Interior in Wien
Themen
Kategorie
Garten in Wien
Themen
Kategorie
Spezial in Wien
Kategorie

Gärtnern mit Donaublick

Aussichtsreich nach Süden wohnt es sich in einem angewinkelten Einfamilienhaus

Die alten Donauauen versprechen Erholung und Natur in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Wald- und... mehr

Die alten Donauauen versprechen Erholung und Natur in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Wald- und Wiesenschutzgebiete grenzen direkt an die Bebauung, das Wasser plätschert sanft ans Ufer und zaubert zu jeder Tageszeit unterschiedliche Stimmungen. Wer hier wohnt, möchte den Blick davon nicht abwenden, sich ganz dem naturnahen Ort hingeben und entspannen. Ungefähr so sah auch die Aufgabe aus, mit der die Bauherren auf Architekt Thomas Moosmann zugekommen sind. Der Blick auf das Wasser war dem Bauherrn sogar so wichtig, dass er ihn auch bei seiner Freizeitbeschäftigung, dem Gärtnern an Hochbeeten, nicht missen wollte. Die Hochbeete stehen daher auf dem begrünten Dach, bilden die Absturzsicherung und erlauben den gewünschten Weitblick.

Die Inszenierung des Wassers prägt den gesamten Grundriss des nach Süden ausgerichteten Hauses. Folgerichtig, wenngleich äußerst ungewöhnlich, findet sich der offene Wohn-, Koch- und Essbereich im Obergeschoss, während das Schlafzimmer mit Bad und Ankleide sowie die separate Gartenwohnung mit Arbeits- und Gästebereich im Erdgeschoss liegen. Der Bezug zur Umgebung sollte aber auf jeder Ebene im Mittelpunkt stehen, weswegen das Haus einen L-förmigen Grundriss erhalten hat. Auf der nach Süden vorgezogenen Erweiterung liegt die großzügige Außenterrasse vor dem Wohnbereich. Schlichte Eleganz prägt die Innenräume mit ihren weiß verputzten Wänden und Decken sowie den linear in den Oberkanten verlaufenden Lichtleisten, die die hohen Räume akzentuieren. Auch die überwiegend in Weiß gehaltenen Einbauten lenken den Blick nicht vom Wesentlichen ab: Der Aussicht in die umgebende Natur, die durch die schwarzen Holz-Alu-Rahmen geradezu in die Wohnräume einzudringen scheint.

Die aus Brettsperrholz errichtete Konstruktion steht auf einem Betonfundament, das das leichte Gefälle des Grundstücks ausgleicht. Nach Süden zu scheint die Terrasse daher geradezu über dem Boden zu schweben. „Die Bauherren wünschten sich von Anfang an ein Holzhaus. Über die Holzfassade waren sie sich aber lange nicht einig“, verrät der Architekt. Schließlich entschieden sie sich für eine Lattung aus Weißtanne, die mit der Zeit vergrauen wird. Nur wenige, schmale Lichtbänder und die hohe, von einer auskragenden Stahlplatte geschützte Eingangstür durchbrechen an der dem Wasser abgewandten Seite die lineare Fassadengestaltung. Gegen Süden verschatten vorgezogene Lamellen die großen, von Stahlstützen getragenen Fensteröffnungen, durch die die nahe Donau fast schon als Teil des Hauses gesehen werden kann.

www.architekt-moosmann.com

(Erschienen in CUBE Wien 02|19)

Architekten: Architekt DI Thomas Moosmann www.architekt-moosmann.com Landschaftsplanung:... mehr

Architekten:

Architekt DI Thomas Moosmann
www.architekt-moosmann.com

Landschaftsplanung:

Land in Sicht
www.gpl.at

Fenster:

Kager Fenster
www.kager.at

Tischler:

Helmer – Die Tischlerei
www.helmer-dietischlerei.at

Installateur:

Schnauer Energie-, Solar- und Umwelttechnik
www.schnauer.at

Außenraffstores, Insektenschutz:

Schlotterer Sonnenschutz Systeme
www.schlotterer.at

Heiz-/Kühldeckenpaneel:

Variotherm
www.variotherm.com

Innentüren:

Josko Fenster & Türen
www.josko.de

Beleuchtung:

Occhio
www.occhio.de

Parkett:

Weitzer Parkett
www.weitzer-parkett.com

Badewanne:

Kaldewei
www.kaldewei.de

WCs:

Laufen
www.de.laufen.com
Geberit
www.geberit.de

Armaturen:

Vola
www.vola.com

Fotos:

Nicole Tintera
www.tintera.net