Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Klar und informativ

Die neue Esslinger Tourist- und Stadtinformation

Die neue Tourist- und Stadtinformation befindet sich im Späth’schen Haus, einem Gebäude aus dem... mehr

Die neue Tourist- und Stadtinformation befindet sich im Späth’schen Haus, einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, direkt am Marktplatz im Herzen von Esslingen. Die Planer Dittel | Architekten erhielten den Auftrag aus einem gewonnen Wettbewerb der Esslinger Stadt­mar­keting & Tourismus GmbH.

Betritt man das Gebäude durch den Glaskubus, der an das Späth’sche Haus angegliedert wurde, sticht den Besuchern sofort die raffinierte Lochblechgrafik mit dem Motiv der Esslinger Burg ins Auge. Der Verkaufsraum gliedert sich in zwei Ebenen und erreicht durch die versetzten Bereiche ein interessantes und einladendes Raumgefühl. Im Eingangsbereich im Erdgeschoss befindet sich der Informations- und Verkaufsbereich. Auf der oberen Ebene, dem Altbau, werden Veranstaltungstickets und Kulinarisches aus dem lokalen Anbaugebiet verkauft. Eine kleine Sitzecke lädt hier zum Ausruhen, Kaffeetrinken und Schmökern ein. Verbunden werden beide Ebenen durch eine großzügige Treppe aus dunklem Eichenparkett. Die übrige Bodenfläche besteht aus einer neutralen Betonbeschichtung und ergibt mit der Eichentreppe einen auffälligen Kontrast. Die Wandflächen sind in einem Cappuccino Farbton gehalten und erzeugen somit eine warme Atmosphäre.

Alle Einbaumöbel sind in einem schlichten und zurückhaltenden Weiß entworfen, die Nischen der Regalflächen wurden in dunkler Eiche ausgeführt um die Warenpräsentation hervorzuheben. Die Esslinger Stadtfarben Rot und Grün wurden dezent an wenigen, ausgesuchten Möbeln eingesetzt, um die Beziehung der Esslinger Bürger zur beliebten Stadtinformation zu unterstreichen. Ein gut durchdachtes und energieeffizientes Beleuchtungskonzept lässt die Räume bei Tag gemütlich wirken und verleiht ihnen bei Nacht ein tolles Erscheinungsbild am Esslinger Marktplatz.

Auffallend ist die für das Architekturbüro typische klare, eher puristische Architektursprache, welche in einem Kontrast zu den alten Fachwerkfassaden steht, die man durch die Glasfronten der Stadt- und Touristinformation erkennen kann.

www.d-arch.de

Architekt DITTEL ARCHITEKTEN www.d-arch.de Fotos Martin Baitinger... mehr

Architekt

DITTEL ARCHITEKTEN
www.d-arch.de

Fotos

Martin Baitinger
www.martinbaitinger.net