Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Fliesen setzen Akzente

Baustoff- und Fliesenhändler stattet Hotel und Unternehmensgebäude mit passenden Fliesen aus

Fliesen-Mix im Hotel Campo 2015 auf einem ehemaligen Militärgelände bei Stuttgart entstanden,... mehr
Fliesen-Mix im Hotel Campo

2015 auf einem ehemaligen Militärgelände bei Stuttgart entstanden, bietet das Vier-Sterne-Hotel Campo seinen Gästen jede Menge Entspannungspotenzial. Dabei präsentiert sich das Ambiente dank drei Außenterrassen, Wellness-Bereich und einem großen Restaurant besonders großzügig. Sämtliche Bereiche wurden von dem Fliesenhändler Kemmler ausgestattet, der mit seiner vor zwei Jahren gegründeten Objektabteilung Architekten, Planer, Bauträger, Generalunternehmer, Innenarchitekten und Projektsteurer eine Betreuung rund um Gewerbe- und Privatobjekte bietet. Bei der Wahl des Fliesenanbieters verließ sich Geschäftsführer Hans-Dieter Spieß auf die Empfehlung seines Fliesenlegers. Nachdem das erste Treffen im Büro des Kunden stattfand, wurde anschließend der Rohbau besichtigt, um sich ein Bild von dem Projekt machen zu können. Anschließend wurden im Flagship-Store in Stuttgart-Wangen passende Materialien für die verschiedenen Anwendungsbereiche ausgesucht. Für die drei Terrassen des Hotels entschied man sich für die Feinsteinzeugfliese Scalea. Neben den pflegeleichten und witterungsbeständigen Vorzügen spielte bei der Wahl natürlich auch die Optik eine Rolle. So unterstreicht die graue Natursteinoptik die klare Formensprache des Hauses. Auch im Wellness-Bereich liegen Bodenfliesen in Steinoptik. Ein besonderer Hingucker ist hier die Wandgestaltung mit zwei Formaten in Holzoptik Ispani und die Wandfliese Cervatto als Akzent in knalligem Rot. Inspiriert zu dieser Lösung wurde der Hotelier nebenbei durch die Wangener Kinderecke, die mit Ispani verlegt ist.

Fliesen für Kolibri

Ein weiteres Großprojekt von Kemmler ist der 2016 in Rommelshausen erbaute Firmensitz des Werbeartikelproduzenten Kolibri. Hier galt es, für einen 323 m² großen Outdoorbereich die passende Fliese auszuwählen. Dabei war es Geschäftsführer Heiko Ziegler besonders wichtig, ein Material mit einer lebendigen Oberfläche zu finden, das etwas Besonderes ausstrahlt, zugleich aber auch unempfindlich ist. Nach einem Beratungsgespräch fiel die Wahl auf Suardi, eine unglasierte Feinsteinzeugfliese im Format 60 x 60 cm, die sich vor allem durch eine spannende Optik in der Fläche auszeichnet. Rund um das oval errichtete Gebäude verlegt, tragen die Fliesen – jede für sich ist ein Unikat – entscheidend zu einem harmonischen Gesamtbild bei. So schafft die Terrasse einen gelungenen Übergang vom Gebäude, das direkt am Stadtrand liegt, in die unmittelbar angrenzende Natur.

www.fliesen-kemmler.de