Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Eingebettet in die Landschaft

Maßgeschneidertes Zuhause für eine Familie

Das nähere Umfeld dieses Wohnhauses ist durch heterogene Bebauung und weitläufige, kräftig... mehr

Das nähere Umfeld dieses Wohnhauses ist durch heterogene Bebauung und weitläufige, kräftig durchgrünte Topografie geprägt. Das Grundstück besticht durch den fantastischen Ausblick. Das Büro Bodamer Faber Architekten BDA entwickelte den Baukörper aus der Topografie des Hanges. Der Zugang erfolgt über eine breite, in das Gelände eingebettete Treppe. Im Gebäude wird konsequent zwischen den Funktionen im Erdgeschoss, dem Obergeschoss und dem Spa-Bereich getrennt.

Das Erdgeschoss vereint alle zentralen Nutzungen, hier treffen sich die Familie und ihre Gäste. Raumhohe, über Eck geführte Fensterelemente inszenieren die Aussicht auf die Landschaft. Die offene Grundrissgestaltung ermöglicht durchgängige Blickbeziehungen – aber auch Separation ist auf Wunsch möglich. Im Obergeschoss befinden sich – gruppiert um einen Luftraum – die privaten Räume der Kinder und Eltern. Die Konzeption des Neubaus schafft somit eine klare Gliederung und Ablesbarkeit der Einzelbereiche in ihrer funktionalen Zuordnung. Durchlässigkeit und Transparenz kennzeichnen das Gebäude sowohl in seiner Materialität als auch in der Flexibilität seiner Nutzungen. Durch die raumhohen Fenster des Erdgeschosses verbinden sich Innen und Außen.

Der lichtdurchflutete Flurbereich am Treppenaufgang im 1.OG schließt am Ende mit einem großzügigen Panoramafenster ab. Als auskragendes, 1 m tiefes Schaufenster mit einer Polsterfläche bietet es die Möglichkeit, es sich bequem zu machen oder es als Leseecke zu nutzen. Es bildet sich nach außen durch ein auskragendes Betonfertigteil ab. Insgesamt ist das Element gut 3 m breit und 2 m hoch und an den Rohbau montiert. Der Fensterrahmen liegt in der Dämmebene, so dass von außen und von innen lediglich die Glasscheibe zu sehen ist. Das anfallende Regenwasser wird durch eine umlaufende Einkerbung und eine unterseitig ausgebildete Tropfnase gezielt abgeführt. Innen ist die Laibung komplett mit Holz verkleidet, welches raumseitig dem gesamten Element durch eine ausgebildete Schattenfuge einen Rahmen gibt. In die Decke eingelassene Leuchten und eine Polsterfläche sorgen für Behaglichkeit und schaffen einen besonderen Rückzugsraum.

www.bodamer-faber.net

Architekten: Bodamer Faber Architekten BDA www.bodamer-faber.net mehr

Architekten:

Bodamer Faber Architekten BDA
www.bodamer-faber.net