Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Wohnen am Wasser – mitten in der City

„Pier 78“ am Universitätsviertel

„Urbanes Lebensgefühl in grüner Oase“ – so um­schreibt das Essener Architekturbüro Koscha­ny +... mehr
„Urbanes Lebensgefühl in grüner Oase“ – so um­schreibt das Essener Architekturbüro Koscha­ny + Zimmer Architekten (KZA) seinen Ent­wurf für „Pier 78“. Das neue Wohnquartier liegt im Universitätsviertel Essen, der „neuen, grünen Mitte“, durchzogen von einem riesigen Park und weitläufigen Grün- und Wasserflächen und grenzt direkt an die Essener Innenstadt.

Das viergeschossige Gebäude mit insgesamt 78 Zwei-, Drei- oder Vierraumwohnungen - zum Teil direkt an der Wasserpromenade gelegen - bildet „Pier 78“. Wer hier anlegt, findet sich aber nicht in einem gleichförmigen Wohnkomplex wieder. Mit verschiedenen Fassadentypen hat KZA spannende Akzente gesetzt: Putzfassaden mit gelben, spielerisch gesetzten, kleinen Balkonen definieren die Nord- und Ostansichten. Im Süden und Westen genießen die Bewohner geschosshoch verglaste Loggien mit individuell verschiebbaren Sonnen- und Sichtschutzelementen und den Blick auf die Wasserpromenade. Angelegt ist „Pier 78“ als U-förmiger Baukörper mit zwei eingestellten Punkthäusern, der einen klar strukturierten, begrünten Innenhof mit Sitzgelegenheiten unter Bäumen, ausgefallenen Spielgeräten und von Hecken geschützten Mietergärten umschließt.

Mit „Pier 78“ wollen Architekten und Bauherr Allbau AG neue Maßstäbe setzen: durch zeitlose Gestaltung, intelligente Raumaufteilung und hochwertige Ausstattung. Bei der Grundrissgestaltung der Mietwohnungen wurde besonderes Augenmerk auf die Großzügigkeit von Wohn- und Essbereich gelegt. Geräumige Empfangsdielen anstatt enger Flure sollen schon beim Betreten der Wohnung ein positives Raumgefühl vermitteln. In allen Räumen gibt es hochwertige Parkett- und Fliesenböden sowie Fußbodenheizung. Die überwiegend offenen Küchenbereiche und schönen Bäder wurden mit barrierearmen, niedrigschwelligen Duschen und ausgewählten Armaturen ausgestattet. Alle Wohnungen haben Balkon, Loggia, Terrasse oder eine Dachterrasse - elektrisch betriebener Sonnenschutz bzw. Rollläden inklusive.

Klare Kubaturen kennzeichnen das Neubauprojekt, das auch energetisch durchdacht ist: Der Wohnkomplex wurde als KfW 70 Effizienzhausstandard errichtet und wird durch Fernwärme versorgt. Energieeffizient geplant sind auch die Ausformungen der Kubatur mit großflächiger Verglasung nach Süden und Westen sowie Lochfassaden nach Norden und Osten. Alle Gebäudedächer sind extensiv begrünt und das Dach der unter dem Innenhof liegenden Tiefgarage ist als intensives Gründach mit großzügigen Rasenflächen, Baumreihen und Beetbereichen gestaltet. Die Dachentwässerung wird in die Wasserbecken des öffentlichen Parks eingespeist.

Den Traum vom urbanen Wohnen rundet „Pier 78“ mit viel Service ab: Das Reinigen des Treppenhauses und auch das Schneefegen organisiert die Allbau AG. Ein individuelles Service­Highlight ist sicherlich der Pier 78 Concierge: Er erledigt kleine, alltägliche Aufgaben für die Bewohner.

www.kza.de
Architekten Koschany + Zimmer Architekten www.kza.de Fotos Nicola Leffelsend Daniel... mehr

Architekten

Koschany + Zimmer Architekten
www.kza.de

Fotos

Nicola Leffelsend
Daniel Sumesgutner
www.sumesgutner.de
plan b GbR