Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Schöne Aussichten

Begegnungen in der Praxisetage RUE 199

Offen, modern – und außergewöhnlich. Genau solche Ideen müssen Bauherr und Architekten wohl vor... mehr
Offen, modern – und außergewöhnlich. Genau solche Ideen müssen Bauherr und Architekten wohl vor Augen gehabt haben, als sie 2010 das Gebäude der RUE 199 mitten im Herzen Rüttenscheids vollendeten. Eine Philosophie der Gestaltung, die sich auch Bewohner des Gebäudes zu eigen gemacht haben.

Ein Leitsystem in der charakteristischen Form der stürzenden Fassadenlinie weist seinen Besuchern den Weg zu Firmensitz, Büros oder Geschäften. In der zweiten Etage öffnen sich auf Knopfdruck schwungvoll die Türen zweier Lifte – und geben den Blick frei auf den gläsernen Eingang zu verschiedenen Facharztpraxen. Farben im Ton der Praxislogos erleichtern den Patienten die Suche nach ihrem Arzt. Folgt man der leuchtend blauen Markierung gelangt man in die Praxis der Hautärzte RUE 199 und in das Kosmetikinstitut Hautfaktor. Das Raumgestaltungskonzept unter der Prämisse von „Moderne & Funktionalität“ lag in den Händen der Essener F22 Agentur. Für die Umsetzung der kreativen Ideen standen 270 m2 Praxisfläche zur Verfügung – aufgeteilt auf zwei Wartezimmer, fünf Behandlungsräume und zwei OP-Räume. Ergänzt wurde die Praxisfläche um weitere 45 m2 für das Kosmetikinstitut Hautfaktor.

Der großzügige Eingangsbereich der Praxis gehört ganz allein einem zwei Quadratmeter großen, beleuchteten Quader aus weißem, mattiertem Glas und edlem dunklen Holz. Ein integriertes LED-System taucht die Empfangstheke dezent in ein blaues Licht. Alle Blautöne sind durchgängig stimmig mit dem Corporate Colour-System der Praxis. Für den Besucher verborgen ruht hinter Empfang und Logo-Wand der Backoffice-Bereich. Maßgeschneiderte Schränke in Hochmattweiß und Schubladen in Olive-Echtholz bewahren alles auf, was in den Behandlungszimmern fehl am Platz wäre. Echtholz- und Weißelemente setzen in jedem der fünf Behandlungsräume klare Akzente.

Der Weg zu Warte- und Behandlungs­bereichen führt über einen dunkelgrauen Boden aus spa­nischen Apavisa- Fliesen – ins rechte Licht gesetzt durch das Occhio Beleuchtungssystem an den Wänden. Ein strahlend blauer Leuchtstreifen auf der Stirnfläche im Flur ist Gestaltungs- und Orien­tierungszeichen zugleich. Er mündet in den als Rundgang angelegten Flur zu den einzelnen Behandlungsräumen. Ergonomische, dem Patienten zugewandte Tischflächen unterstützen darin das Sich-Zuwenden während eines Arzt-Patienten-Gesprächs. In den beiden vollklimatisierten und hochmodernen OP-Räumen zieht ein schmaler Glasstreifen die Aufmerksamkeit auf sich. Das rückseitig lackierte und vorderseitig mattierte Glas in Blau ist ein Blickfang in dem sonst so dominanten Weiß der OP-Bereiche. Passend zu den dezenten Farben an den Wänden und den Grautönen im Boden wählte die F22 Agentur eloxiertes Aluminium für Türbereiche und Schalter. Hochwertige Materialien, edle Armaturen und formschöne Einbauten lassen auch den Toilettenbereich zu einem integrativen Bestandteil eines zeitlosen Praxisdesigns werden.
Dr. Detlev Peiler, Dermatologe und leitender Arzt der Hautärzte RUE 199: “Bei der Gestaltung der Praxis zählte vor allem eines: dass sich Patienten und Team hier aufgehoben fühlen. Das Innenraumdesign sollte daher geradlinig und funktional, aber zugleich auch ästhetisch und unverwechselbar sein. Wir wollten hier unseren Anspruch einer innovativen und modernen Praxis für Dermatologie verwirklicht sehen.“
www.diehautaerzte-rue.de
www.f22-agentur.de
Planer F22agentur www.f22-agentur.de Fotos Frank Helbig mehr

Planer

F22agentur
www.f22-agentur.de

Fotos

Frank Helbig