Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Schlichte Eleganz

Moderne Architektur in geradliniger Ausführung

In einem Neubaugebiet im nördlichen Ruhrgebiet entstand ein bemerkenswertes und großzügiges... mehr

In einem Neubaugebiet im nördlichen Ruhrgebiet entstand ein bemerkenswertes und großzügiges Einfamilienhaus, das den Bauherren viel Privatsphäre bieten sollte, ohne sich völlig von der Umgebung abzugrenzen. Zwischen typischen Einfamilienhäusern und einem östlich angrenzenden Mehrfamilienhaus sticht die geradlinige Formensprache des Neubaus, der von Vickers Architekten entworfen wurde, förmlich heraus.

Um das Grundstück zu gliedern, wurde ein zweigeschossiger Kubus in Nord-Süd-Richtung geplant. Der besondere Clou des Entwurfs sind die versetzt zueinander angeordneten, herausragenden Gebäudeteile im Erdgeschoss, die an der Frontseite eine Garage beherbergen und an der Rückseite Raum für den Koch- und Essbereich bieten. Der Eingangsbereich an der Frontseite wird zudem durch eine quer zum Haus platzierte zusätzliche Einzelgarage abgegrenzt, wodurch ein gefasster Vorplatz entsteht, der den Übergang vom öffentlichen zum privaten Bereich markiert. Auf der Rückseite schirmt der herausragende Kubus vom angrenzenden Mehrfamilienhaus ab, sodass eine sichtgeschützte Terrasse entsteht, die das Leben der Bewohner in warmen Monaten nach außen verlagert.

Auch die Fassadengestaltung folgt dem Prinzip vom sanft verlaufenden Übergang vom öffentlichen Straßenraum zu dem privaten Wohnhaus und bestimmt das Verhältnis von geschlossener und offener Fläche zueinander: So sind die seitlichen Ost- und Westfassaden, die beide parallel zur Nachbarbebauung stehen, nahezu vollständig geschlossen, während sich die Fassade zum Garten hin großflächig öffnet. Dadurch ist nicht nur gewährleistet, dass möglichst viel Tageslicht im Koch-, Ess- und Wohnbereich vorhanden ist, es entsteht auch ein fließender Übergang zwischen den Innen- und Außenräumen. Die Fassade zur Straße hin ist im Erdgeschoss wiederum kaum geöffnet, lediglich im Obergeschoss sorgt eine fassadenbreite Fensterfront für natürliches Tageslicht im Inneren.

Das gewählte Farbschema des Entwurfs orientiert sich an gedeckten, eher dunklen Tönen. Dem folgend harmoniert in der Fassadengestaltung der dunkle Ziegel in Rot- bis Grau- und Brauntönen mit dem schlichten Anthrazit der Aluminium-Fensterprofile, des Garagentors und des Entwässerungsrohrs. Auch im Innenraum findet sich das Farbschema wieder: Schlichte, moderne Fliesen in Anthrazit ziehen sich als Bodenfliese durch die Innenräume und bestimmen im Bad als Wand- und Bodenfliese die Farbwahl.

www.vickersarchitekten.de

(Erschienen in CUBE Ruhrgebiet 01|20)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)