Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Licht und Schatten

Markisen Stein eröffnet neuen Shop auf der Rü

Sommer, Sonne, Meer – wer an den Strand geht, hat meist einen Sonnenschirm dabei, der vor... mehr
Sommer, Sonne, Meer – wer an den Strand geht, hat meist einen Sonnenschirm dabei, der vor direkter Sonneneinstrahlung schützt. Auch auf „Balkonien“, der Terrasse oder im eigenen Garten sollte man die Sonne nicht zu lange direkt genießen. Markisen Stein, einer der größten Markisenbauer in Nordrhein-Westfalen, hat auf der Rüttenscheider Straße in Essen einen neuen Shop eröffnet und berät umfassend in Sachen Licht und Schatten.

„Individuelle Vorstellungen unserer Kunden können wir dank unserer Erfahrung und unserer großen Auswahl jederzeit umsetzen. Wir schaffen wahre Schmuckstücke für den Sonnenschutz. Termingerechte Lieferung und Montage sind dabei selbstverständlich“, so Geschäftsführer Andreas Stein. „Obwohl wir die Sonne dringend brauchen, sollte man sie nur in kleinen Dosen genießen. Hier hilft moderner Sonnenschutz, der die Sonneneinstrahlung nach Wunsch regelt.“ Flexibel einsetzbar sind Sonnenschirme, Sonnensegel oder frei stehende Markisen. Festmontierte Markisen schützen Terrassen und Balkone, sind einfach und komfortabel zu bedienen und können auch sehr große Bereiche beschatten. Terrassenüberdachungen mit Sonnenschutz sind aufwändiger, schaffen aber Raum und bieten auch Schutz bei weniger gutem Wetter. Entspannte Stunden im Freien? Dazu gehört auch das richtige Gartenmobiliar. Eine kleine Auswahl finden Sie auf der „RÜ“ 135. Wer richtig stöbern möchte, fährt in die über 1.000 m² große Ausstellung nach Dorsten.

www.markisen-stein.de
Fotos Markisen Stein www.markisen-stein.de mehr
NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)