Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Beeindruckendes Ensemble

Kulturzentrum Schloss Borbeck

Die Geschichte des Ruhrgebiets ist nicht nur eine von Kohle und Stahl. Das beweist unter anderem... mehr
Die Geschichte des Ruhrgebiets ist nicht nur eine von Kohle und Stahl. Das beweist unter anderem das pittoreske historische Wasserschloss Schloss Borbeck. Es hat eine wechselvolle, mehr als tausendjährige Geschichte. Heute ist die ehemalige hochherrschaftliche Residenz ein angesehenes Kulturzentrum mit einem beeindruckenden Kammermusiksaal, zwei Ausstellungsbereichen, Unterrichtsangeboten in allen kulturellen Sparten, Trauzimmer und Gastronomie.

Bauhistorisch ist das Schloss im Essener Norden ein bedeutendes Ensemble für die vorindustriel­le Geschichte von Stift und Stadt Essen. Um den umfangreichen Ansprüchen der intensiven Nutzung weiterhin gerecht werden zu können, wurden das Obergeschoss und das Dachgeschoss zwischen 2004 und 2005 umfangreich saniert. Die Architekten Brüning Klapp inte­grierten dabei neue Räumlichkeiten so subtil und scheinbar mühelos in die historische wertvolle Substanz, dass der Umbau vom Bund Deutscher Architekten eine Anerkennung bei der Auszeichnung guter Bauten 2006 erhielt.

Besonderes Highlight ist der 12 Meter hohe Kam­mermusiksaal mit seiner hervorragenden Akustik. „Nur 1,8 Sekunden Nachhallzeit, das ist für Alte Musik einfach ideal“, schwärmt Dr. Bernd Mengede, Institutsleiter des Kulturzentrums Schloss Borbeck. Dafür sorgen unter anderem die roten Glassegel im Spitzboden des zweigeschossigen Saales: „Rot, das war einst die Farbe der Fürstäbtissinnen, die auf Schloss Borbeck ihre Sommerresidenz und zeitweise sogar ihren Regierungssitz hatten.“ Eine historische Dauer­ausstellung gibt einen Überblick über Leben und Wirken der hochadeligen Frauen. Barockes Mobiliar, alte Porträts, Schriften und eine Münzsammlung findet man in den renovierten Räumen. Die historische Substanz des Gebäudes und den Charakter des Schlosses haben die Architekten durch eine sensible Wahl der Oberflächen und Materialien des neuen Ausbaus bewahrt: Ruhrsandstein, Eichenholz, Stahl und unterschiedlich raue Putzoberflächen.

In dem alten Schloss herrscht viel Leben: Hochzeiten, Konzerte, Lesungen, Kurse in Musik, Tanz und bildender Kunst. Das Wirtschafts­gebäude nebenan bietet großzügige Räumlichkeiten. Erst 2012 wurde das klassizistische Gebäude einer energetischen Sanierung vom Büro Architekten Brüning Rein komplett saniert. Das Dach wurde neu gedeckt, die Fassaden gestrichen, der Turm aus dem 15. Jahrhundert restauriert. Die Fassade erhielt neue Eichenholzfenster, im Erdgeschoss wurden zwei Toröffnungen zum Platz wiederhergestellt. „Schloss Borbeck ist ein hochwertiger Veranstaltungsort mit Gesicht und Geschichte, der inzwischen auch Menschen von weit her anzieht“, freut sich Mengede.

www.schloss-borbeck.de
www.architekten-br.de

Architekten Brüning Rein www.architekten-br.de Fotos Architekten Brüning Rein Prof.... mehr

Architekten

Brüning Rein
www.architekten-br.de

Fotos

Architekten Brüning Rein
Prof. Winde, Bochum