Architektur in Ruhrgebiet
Kategorie
Themen
Interior in Ruhrgebiet
Themen
Kategorie
Garten in Ruhrgebiet
Themen
Kategorie
Spezial in Ruhrgebiet
Kategorie

Auf das Wesentliche reduziert

Ein Anbau bereichert den Bestand

Die privaten Bauherren wohnen in einem Einfamilienhaus und wünschten sich einen Fitnessraum und... mehr

Die privaten Bauherren wohnen in einem Einfamilienhaus und wünschten sich einen Fitnessraum und eine Sauna. Sie beauftragten Smyk Fischer Architekten, eine Lösung für eine entsprechende Erweiterung zu finden. Das vor einigen Jahren komplett umgebaute Wohnhaus besteht aus einem Ensemble von L-förmig angeordneten Baukörpern, die auf einem großzügigen Grundstück mit vielen alten Bäumen in wunderschöner Lage direkt an einem See stehen. Das Gebäude ist geprägt von zwei unterschiedlich ausgeformten Seiten, zur Straße hin zeigt es eine fast geschlossene, introvertierte Fassade, zum See hin öffnet es sich und ist dank großer Fensterflächen lichtdurchflutet.

Der Entwurf der Architekten reagiert auf diese vorgefundene Situation. Der Anbau vervollständigt das Bestandsgebäude zu einem U-förmigen Ensemble, das eine Art geschützten Hof entstehen lässt, der den privaten Charakter dieser Seite des Wohnhauses bestärkt. Er setzt die Anmutung „außen geschlossen und innen offen“ des Bestands fort, das neue Bauteil hat ebenfalls keine Öffnungen auf der Rückseite und zeigt sich zum See hin offen und voll verglast. Mit der warmen und haptisch angenehmen Holzfassade setzt es sich vom schlichten, weiß verputzten Wohngebäude ab und verweist so auch auf seine besondere Nutzung. Das umlaufende Holzdeck verbindet alle Gebäudeteile miteinander. Es erhöht zudem die Nutzungsqualität und erlaubt einen komfortablen Aufenthalt im Außenraum – angepasst an Sonnenstand oder Jahreszeit.

Durch verschiedene Angebote, sich sportlich zu betätigen oder in der Sauna zur Ruhe zu kommen, wird der Multifunktionsraum zu einem Ort der Konzentration und Entspannung. Wie gerahmte Bilder geben dabei große Verglasungen sowohl aus dem Fitnessraum als auch aus der Sauna den Blick auf den See und ins Grüne frei. Es besteht keinerlei Notwendigkeit für dekorative Elemente, sie würden nur vom Wesentlichen ablenken.

www.s-f-architekten.de

(Erschienen in CUBE Ruhrgebiet 03|19)

Architekten: Smyk Fischer Architekten www.s-f-architekten.de Fenster: Vogt Fensterbau... mehr

Architekten:

Smyk Fischer Architekten
www.s-f-architekten.de

Fenster:

Vogt Fensterbau
www.vogt-fensterbau.de

Sauna:

Klafs
www.klafs.de

Holzbau:

Holzbau Peter Smets –
Inh. Ulrich Derichs
www.holzbau-smets.de

Fotos:

Annika Feuss
www.annikafeuss.com