Architektur in Oberrhein/Baden
Kategorie
Themen
Interior in Oberrhein/Baden
Themen
Kategorie
Garten in Oberrhein/Baden
Themen
Kategorie
Spezial in Oberrhein/Baden

Zwei Hallen mit Mehrwert

Mit den neuen Mehrzweck- und Sporthallen bietet Lahr vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

Im Zuge der Landesgartenschau 2018 in Lahr wurden auch eine Mehrzweckhalle sowie eine... mehr

Im Zuge der Landesgartenschau 2018 in Lahr wurden auch eine Mehrzweckhalle sowie eine Drei-Feld-Sporthalle realisiert. Den ersten Preis des dafür durchgeführten Wettbewerbs gewann 2014 das Stuttgarter Architekturbüro Ackermann+Raff, das den Bau mit einem Volumen von 15,6 Millionen Euro in den Jahren 2016–2018 auch umsetzte.

Die beiden Hallen liegen prominent und gut erreichbar am Rand des Bürgerparks an der B 415. Sie stehen zueinander versetzt, sind mit einem Zwischenbau verbunden und werden dank des alle Baukörper umfassenden Fassadensockels, der sie „zusammenhält“, als ein Ensemble wahrgenommen. Durch den Zwischenbau sind außerdem zwei geschützte Freibereiche entstanden: ein Eingangshof sowie ein Vereinshof. Der Hauptzugang ist dem Stadtzentrum zugewandt und wird über den Eingangshof erreicht, der großzügig vom Parkplatz in Richtung Mehrzweckhalle führt. Hier ist auch der Bewirtungs- und Seminarraum angelegt, der flexibel genutzt werden kann. Im Gegensatz dazu orientieren sich der Vereinshof und die dazugehörige Gaststätte in Richtung Bürgerpark.

Bei der Planung der Hallen wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass sie vielseitig nutzbar sind und die Räumlichkeiten gut miteinander kombiniert werden können. Unterhalb der Sockelplatte befinden sich sämtliche Nutzungen mit geringer Raumhöhe, wie etwa Umkleiden und WC-Anlagen. Oberhalb der Sockelplatte erheben sich die Lufträume der beiden Hallen. Dies wird durch die in drei Schichten gegliederte Fassade deutlich: Mit einer Basis aus dunkler Putzfläche und dem verbindenden Betonband, auf dem eine Art „abstrakter Wald“ aus Kanthölzern symbolisch für die Lage Lahrs am Rand des Schwarzwalds erwächst.

Die Mehrzweckhalle ist mit Eichenparkett ausgestattet und kann durch einen Vorhang abgetrennt werden. Sie wird vorrangig sportlich genutzt, funktioniert jedoch dank ihren hochwertig integrierten Beleuchtungs- und Akustikanlagen auch als Konzert- oder Festhalle. Die Drei-Feld-Sporthalle ist mit ihrem Sportlinoleumboden und einer festen Tribüne für 420 Sitzplätze für ein vielfältiges Sportangebot angelegt. Sie kann nach Bedarf in drei Bereiche aufgeteilt werden.

www.ackermann-raff.de

Fotos:

Marcus Ebener
www.marcus-ebener.de

(Erschienen in CUBE Oberrhein/Baden 02|19)