Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Ein Heim für Mensch und Wein

Storytelling über Region, Trinkkultur, Einkaufserlebnis und Hochgefühl

Im Herzen von Eichstetten am Kaiserstuhl steht das neue Weinhaus der Familie Hiss. An der... mehr

Im Herzen von Eichstetten am Kaiserstuhl steht das neue Weinhaus der Familie Hiss. An der prominenten Stelle, wo sich früher ein in die Jahre gekommenes Lagergebäude befand, präsentiert sich jetzt ein markanter Neubau, der historische Architekturelemente neu interpretiert. Inspiriert durch die charakteristischen Fachwerkbauten der Region, legen sich Holzbalken über die moderne Glasfassade, welche das Gebäude zur Straße öffnet. In dem so entstandenen Querschnitt, der dem Betrachter Einblick in die Ebenen gibt, wird das vielseitige Konzept des Gebäudes auf einen Blick erkennbar. Das Weingut präsentiert sich durch den Neubau als internationale, offene Begegnungsstätte, ganz so wie es sich die Inhaber Alexandra und Andreas Hiss gewünscht hatten.

Ein Zentrum für Wein, Region und Gesellschaft – aus dieser grundlegenden Idee entwickelte das Architekturbüro Spitzbart + partners ein auf die unterschiedlichen Funktionen optimiertes Nutzungskonzept, das sich vom Holzfasskeller über die Vinothek bis zur 120 m² großen Dachterrasse mit eigener Sitztribüne erstreckt. Letztere sitzt wie eine Krone auf dem Weinhaus und ermöglicht einen fantastischen Blick über die Weingärten des Kaiserstuhls, wo sich auch die Lagen der Familie Hiss befinden.

Trotz unterschiedlicher Funktionen gehen die Ebenen harmonisch ineinander über und erzeugen ein fließendes Raumerlebnis. Ein Effekt, der neben der Innenraumgestaltung vor allem durch einen architektonischen Kunstgriff entsteht. Ein Split-Level-Konzept, welches die Etagen zueinander öffnet, den vorhandenen Raum maximal nutzt und darüber hinaus für ein ganz besonderes Raumerlebnis sorgt. Weiterhin gewinnt der Grundriss dadurch zusätzlich an Fläche, was durch die offenen Ebenen optimal zum Ausdruck kommt.

„Der Neubau macht den Besucher zum Entdecker. Wie die verschiedenen Facetten des Weines, fließen die Materialien und Ebenen ineinander, um etwas zu erschaffen, was mehr ist als die Summe seiner Bestandteile“, erläutert Markus Spitzbart die Geschichte, welche die Architektur mit allen Sinnen erlebbar macht. Neben der eigenen Vinothek mit dem gesamten Weinangebot des Familienbetriebs verfügt das Weinhaus über mehrere Veranstaltungsräume. Zum Beispiel einen Eventraum im Obergeschoss, der auf fast 100 m² genug Platz für Veranstaltungen mit bis zu 75 Personen bietet. Die bereits erwähnte Dachterrasse ist mit ihrer einmaligen und exklusiven Atmosphäre das Sahnehäubchen des Gebäudes.

Im Zusammenspiel aus Architektur und Design wurde zudem ein ganzheitliches Markenerlebnis geschaffen, welches sich wie ein roter Faden von der Architektur bis zum Flaschenetikett durchzieht.
 
www.weingut-hiss.de
www.spitzbart.at

(Erschienen in CUBE Oberrhein/Baden 04|19)