Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Wohnungsneubau jetzt nicht bremsen!

Der BFW Landesverband Nord, die mittelständische private Wohnungswirtschaft in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein repräsentierend, befragt einmal im Jahr seine Mitgliedsunternehmen: mittelständische private Wohnungsunternehmen haben in Norddeutschland im Jahr 2019 5.913 Wohnungen fertiggestellt – laut dem BFW Nord sind diese Zahlen gut, dennoch sind sie rückläufig. Vor allem aber stellen sie einen frühen Indikator für die Entwicklung des Wohnungsmarktes dar.

Denn in Hamburg sind im Jahr 2019 etwa 4.313 Wohnungen von BFW-Mitgliedsunternehmen fertiggestellt worden. Zwar ist das ein Rückgang von 23,4 Prozent gegenüber dem Jahr 2018, doch es ist auch der zweithöchste Wert der letzten zehn Jahre. Deutlich wird aber die Diskrepanz zwischen geplanten und tatsächlich realisierten Baubeginnen: von knapp 7.300 geplanten Wohnungen wurde nur bei knapp 4.000 mit dem Bau begonnen - anders als in den Nachbarländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, wo sich die Zahlen der realisierten Baubeginne mehr als verdoppelten.

Dennoch zeichnen sich neue und alte Hürden für den Wohnungsbau ab wenn es um Regulierungen, den Personalmangel und daraus resultierende Kapazitätsengpässe geht oder langsame Verfahren, die Bebauungspläne und Genehmigungen um Jahre strecken können.

Neuer Vorstand, neue Aufgaben:

Über den Vorstand stimmen die Mitglieder des BFW Landesverbandes Nord alle drei Jahre ab. Neu hinzugekommen sind Kay Brahmst von der Unternehmensgruppe Hermann Friedrich Bruhn und der geschäftsführende Gesellschafter der Frank Beteiligungsgesellschaft, Marc Schauenburg. Die bestehenden Vorstandsmitglieder Dr. Claas Kießling, der geschäftsführende Gesellschafter von Wentzel und Stefan Wulff, geschäftsführender Gesellschafter der Otto Wulff Projektentwicklung sind durch die Mitglieder bestätigt worden und nun für weitere drei Jahre im Vorstand. Jens Scharfenberg von Möhrle Happ Luther bleibt weiterhin Schatzmeister des Verbandes.

Der neue Vorsitzende des BFW Nord ist der geschäftsführende Gesellschafter der Struck Wohnungsunternehmen, Sönke Struck. Er hatte 2016 das zweite Bündnis für das Wohnen in Hamburg mit ausgehandelt und unterzeichnet. Seine Stellvertreter werden Volker Heins, Geschäftsführer des Wohnungsunternehmens Plambeck, und Jan Petersen, Geschäftsführer der Aug. Prien Bauunternehmung.

Der BFW Landesverband Nord äußert sich deutlich hin zu einer Fortsetzung des Bündnisses für das Wohnen, um auch mit zukünftigen Vorschriften, die im Rahmen des Klimaschutzgesetzes kommen könnten, adäquat zu reagieren.

www.bfw-nord.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)