Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

wienwood 21

Ausgezeichnete Holzbauten

Vorschau: 01_Kindergarten-Poetzleinsdorf_proHolz_Klomfar

Kindergarten Pötzleinsdorf

Vorschau: 02_HoHo-Wien_proHolz_Klomfar

HoHo Wien

Vorschau: 03_Wohnanlage-Paulasgasse_proHolz_Klomfar

Wohnanlage Paulasgasse

Vorschau: 04_Ilse-Wallentin-Haus_proHolz_Klomfar

Ilse Wallentin Haus BOKU Wien

Vorschau: 05_VinziDorf_proHolz_Klomfar

VinziDorf Wien

Bereits zum dritten Mal zeichnet der wienwood herausragende Holzbauten in Wien aus. Aus 56 eingereichten Projekten, die zwischen Juni 2015 und Juni 2021 fertiggestellt wurden, wählte eine Fachjury die Preisträger aus. Für den wienwood 21 konnten Projekte in den Kategorien Wohnbau, öffentlicher und kommunaler Bau, Gewerbebau und Innenausbau/Umbau/Sonstige eingereicht werden.

Ziel des wienwood ist es, das Bewusstsein für die hohen gestalterischen Möglichkeiten und ökologischen Qualitäten des Baustoffes Holz zu stärken und die Arbeit von ArchitektInnen, BauherrInnen, ausführenden Firmen und EntscheidungsträgerInnen, die das Bauen mit Holz vorantreiben, zu würdigen.

Statement der Jury: „In den letzten 16 Jahren seit der Vergabe der ersten wienwood-Preise hat sich der Holzbau rasant entwickelt. Die Kombination verschiedener Holzbauweisen und Holzwerkstoffe erlaubt es längst, technisch und ökonomisch großvolumige und mehrgeschossige Bauten in Holz in der Stadt zu realisieren. Auch die Weiterentwicklung im Bereich der Vorfertigung sieht man den 56 eingereichten Bauten an. Sie alle weisen eine durchwegs hohe Ausführungsqualität auf und zeigen das gesamte Anwendungsspektrum des Holzbaus, vom temporären Möbel für den städtischen Raum über demontierbare Gewerbebauten bis hin zum stadtbildprägenden Hochhaus.

Diese Vielfalt spiegeln die besichtigten und prämierten Bauten gut wider. Sie zeigen auch, dass der Holzbau längst kein Fremdkörper mehr in der Stadt ist. Selbst der unter großem Kostendruck stehende kommunale Wohnbau kann in Holz in hoher Ausführungsqualität errichtet werden. Die atmosphärischen und haptischen Qualitäten des Holzbaus kommen besonders dort zum Vorschein, wo der Holzbau sichtbar belassen wurde. Diesem Potenzial von Holz wird in den besichtigten Schul- und Kindergartenbauten noch bei weitem zu wenig Bedeutung zugemessen. Wir wünschen uns hier mehr Mut zur Holzsichtigkeit, mehr Experimentierfreude und Vertrauen in die technologischen und pädagogischen Fähigkeiten des Holzbaus.“

Die Preisträger sind:

• Kindergarten Pötzleinsdorf, 1180 Wien
• HoHo Wien, 1220 Wien
• Wohnanlage Paulasgasse, 1110 Wien
• Ilse Wallentin Haus BOKU Wien, 1190 Wien

Einen Sonderpreis erhielt das VinziDorf Wien des Wiener Architekturbüros gaupenraub +/–.

Der Holzbau hält vermehrt Einzug in die Stadt. In den vergangenen Jahren wurden nicht nur die technische Ausführung und die Qualität im Holzbau in Wien weiter professionalisiert, es konnten auch Bauvorhaben in größeren Dimensionen realisiert werden. Die technischen und rechtlichen Voraussetzungen für mehrgeschossige Bauten bis hin zu Hochhäusern wurden geschaffen, sodass frühere Vorbehalte in den Hintergrund getreten sind. Holz hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung von einem traditionellen Werkstoff hin zu einem Hightech-Baumaterial hingelegt. Mit den wachsenden Anforderungen an den Klimaschutz in der Stadt tritt einer der größten Vorteile von Bauen mit Holz in den Vordergrund.

„Der Baustoff Holz feiert eine Renaissance. Die Stadt Wien ist stolz, Vorreiterin dieser Entwicklung zu sein. Durch das 1. Wiener Wohnbaumprogramm werden Nachhaltigkeit, Wohnkomfort und leistbarer Wohnraum Realität. In drei Phasen werden in den nächsten Jahren rund 1.000 Wohneinheiten in Holz und Holzhybridbauweise entstehen. Der geförderte Wohnbau wird dadurch um eine Säule reicher und noch stärker im Wiener Boden verwurzelt.“
Kathrin Gaál, Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin der Stadt Wien

Der wienwood 21 wurde von proHolz Austria in Kooperation mit dem Architekturzentrum Wien, der Stadt Wien und unterstützt von Wiener Städtische Versicherung ausgeschrieben.

Die Preisverleihung fand am 30. September 2021 im Architekturzentrum Wien statt.

www.wienwood.at

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)