Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

An Ort und Stelle – Spuren Wände Räume

Ausstellung in der Raumgalerie/Architekturforum vom 19. Juli bis 2. September 2023

Vorschau: Zeitr-ume-02__c-Lutz-Schelhorn

Travertin-Werk in Stuttgart Foto: Lutz Schelhorn

Vorschau: Stuttgart-Hauptbahnhof-Eins-vor-21-03_c-Lutz-Schelhorn

Halle im alten Hauptbahnhof Stuttgart Foto: Lutz Schelhorn

Vorschau: Stuttgart-Hauptbahnhof-Eins-vor-21-01_c-Lutz-Schelhorn

Warteraum im alten Hauptbahnhof Stuttgart Foto: Lutz Schelhorn

Vorschau: pressefoto_Lutz-Schelhorn

Porträt Lutz Schelhorn Foto: privat

Vorschau: Freudental-02_c-Lutz-Schelhorn

Werk in Stuttgart Foto: Lutz Schelhorn

Vorschau: Arnulf-Klett-Passage_Titel_003_c-Lutz-Schelhorn

Klett-Passage Foto: Lutz Schelhorn

An manchen Orten entstehen Szenerien, die mitunter nostalgisch stimmen, kurios sind, amüsant, gelegentlich irritierend oder eigen­tümlich verlassen wirken, wenn man sich auf sie einlässt. Diese Stimmungen und stillen Momente fängt der Fotograf Lutz Schelhorn ein und macht sie für sein Publikum zugänglich. Authentisch, un­verfälscht, un­mittelbar. Die Ausstellung in der Raumgalerie zeigt Bilder bruch­stück­hafter, teils rauer Momente im Raum, Spuren von Menschen und die eigenwillige Schönheit zweckmäßiger Bauten.

Zu fotografieren bedeutet immer auch, einen kurzen Moment festzuhalten und ihn für die Ewigkeit verfügbar zu machen. Die Szenerien erzählen davon, was an diesem Ort gerade geschieht oder vor einiger Zeit gewesen sein könnte, während im kurzen Moment der Aufnahme Stillstand herrschte. Im gemachten Bild vereinen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu einer ganzen Handlung, die im Moment des Betrachtens der Fotografie längst vorüber ist. Es spannt sich ein Erzählbogen des Ortes aus einem einzigen Augenblick heraus.

Diese Momente erkennt Lutz Schelhorn und nimmt sie mit seiner Kamera auf. Bei seinen Fotografien geht es weniger um die orchestrierte Inszenierung von Orten und Räumen als vielmehr um das subtile Sehen von Szenerien, die im gefassten Rahmen der Fotografie ihre Wirkung entfalten können. Menschen und ihr Handeln stehen dabei immer im Zentrum seiner Beobachtungen, auch wenn sie meist nicht oder nicht mehr anwesend sind. Es sind die Schauplätze, die sie gestalten und die Schelhorn zur Bühne im Geiste des Betrachters werden lässt. Scheinbar banale Orte und Stellen werden durch sein Fotografieren zu Zeugnissen menschlicher Schaffenslust. Die Ausstellung im Architekturforum „Die Raumgalerie“ zeigt eine exklusive Auswahl dieser Arbeiten, die zum Großteil in der Region Stuttgart entstanden sind, unter ihnen Szenerien aus verborgenen Räumen im alten Stuttgarter Bahnhof sowie den wenig bekannten Travertinhallen zwischen Bad Cannstatt und Münster.

Lutz Schelhorn, Jahrgang 1959, ist leidenschaftlicher Fotograf, der neben professionellem Digital-Equipment gerne auch das analoge Großformat einsetzt. Sein fotografisches Interesse gilt den ganz normalen Menschen sowie den Szenerien, die scheinbar beiläufig durch sie entstehen. Seine Fotografien und Serien wurden bisher in zahlreichen Ausstellungen in und um Stuttgart gezeigt. Große Aufmerksamkeit erhielt er unter anderem mit der Serie „Chemie der Erinnerung“, die bewusst im Gleisbett der Verwitterung ausgesetzten Dias des ehemaligen Stuttgarter Nordbahnhofs zeigen und damit eindrücklich auf die grausamen Deportationen zwischen 1941 und 1945 Bezug nehmen. Auch mit der Ausstellung „Fotos im Fenster“ während der Coronazeit, bei der Schaukästen und Schaufenster der Bars, Etablissements sowie Kultureinrichtungen zur Galerie wurden, den Aufnahmen „Stuttgart Hauptbahnhof – Eins vor 21“ vom alten Stuttgarter Kopfbahnhof sowie der Serie „Die letzten Krieger – Deutsche Hells Angels im Fokus“ mit individuellen und persönlichen Einblicken in den weltweit berühmtesten Motorradclub. Aus den letzten beiden sind zwei hochwertige Fotobände entstanden. Seit 2023 lebt und arbeitet er in Mulfingen-Berndshofen im Jagsttal, wo er außerdem eine Galerie betreibt.

Die in der Ausstellung gezeigten Bilder können in der Raumgalerie erworben werden.

Vernissage: Mittwoch, 19. Juli 2023, Einlass ab 18 Uhr.

Die Raumgalerie / Architekturforum 
Ludwigstraße 73
70176 Stuttgart

Die Raumgalerie / Architekturforum Stuttgart ist seit Ende 2015 fester Bestandteil der Stuttgarter Architekturszene. Hier finden Profis wie Interessierte Informationen über Architektur, Innenarchitektur, Design uvm. Ob zu Ausstellungen oder Veranstaltungen: Die Raumgalerie ist Szene-Treffpunkt.

www.dieRaumgalerie.de

 

 

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)