Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Home Office?!?

Viel Freiraum, um in kreativer Umgebung innovative Projekte umzusetzen

Dank Internet und der Cloud könnte heute jeder an jedem Ort der Welt arbeiten. Möchte man aber... mehr

Dank Internet und der Cloud könnte heute jeder an jedem Ort der Welt arbeiten. Möchte man aber vielleicht gar nicht, wenn man ein so schönes Büro hat wie bei Reply. Für das Münchner Office der global tätigen Reply-Gruppe, einem IT-Dienstleister mit den Schwerpunkten digitale Transformation und Innovationsprozesse, haben die Architekten von CSMM eine kreative neue Arbeitswelt geschaffen.

Die von den Münchner Designern gestalteten Räume im Bürokomplex „Nove by Citterio“ im Arnulfpark gehen fließend ineinander über und das Farb- und Materialkonzept wirkt spielerisch leicht und ungezwungen. Fast, als ob man sich hier mit seinem besten Kumpel oder der Freundin zum Caffè Latte treffen wollte. Bei Reply können die Beschäftigten ihren Workflow flexibel gestalten: Durch großzügige, offene Büroräume, abgetrennte Einzel- und Doppelzimmer sowie Lounges, Terrassen und eine Cafeteria als Rückzugs- und Kommunikationsorte gibt es viel Platz für inspirierende Meetings und Coworking: Wände, die teilweise beschreibbar, bepinnbar und schallabsorbierend sind, schaffen Raum für kreatives Arbeiten im gesamten Büro. Am Empfang begrüßt ein massiver hölzerner Empfangscounter mit kühn versprungenen Einschnitten die Mitarbeiter und Besucher. Die Räume selbst erscheinen wie aufgelöst – ohne Verzimmerung und reines Bürocharisma. Dies war eine der Hauptanforderungen an CSMM zur Neuentwicklung der Flächen. Zugleich ging es auch darum, den Ausbau innovativ und nachhaltig zu gestalten. Einfache weiße Tische in einem sehr minimalistischen, gleichzeitig sehr funktionalen Design mit arbeitsplatzbegleitenden Ablageflächen zonieren die Bereiche zum Flur. Die Fußböden sind aus heimischem, geöltem Eichenholz. Während die Meetingbereiche eher zurückhaltend-schlicht mit puristischen Holztischen und hellblauen Bürostühlen ausgestattet sind, machen in den Sonderbereichen interessante Eyecatcher auf sich aufmerksam: von bunten Sitzmöbeln bis zu ausgefallenen Leuchten und großformatigen und farbintensiven Teppichen im „Home-design-Stil“. Als optische und räumliche Trennung offener Bereiche und zur Abtrennung von Copy-Nischen und offenen Archivflächen dienen Regale mit einem weißen pulverbeschichteten Stahlgerüst.

www.cs-mm.com

Fotos:

Reply, Entwurf und Planung: CSMM – architecture matters, Foto: formfotograf
www.formfotograf.de

(Erschienen in CUBE München 04|19)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)