Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Autoschatulle

Kleinod der Gartenkunst auf einem Garagendach

Bei diesem ungewöhnlichen Garten hatten es die Landschaftsarchitekten von Klakquadrat... mehr

Bei diesem ungewöhnlichen Garten hatten es die Landschaftsarchitekten von Klakquadrat Reichertsheim mit einem alten Garten im Dornröschenschlaf zu tun, der wieder nutzbar gemacht werden sollte. Nur eine zugewachsene Treppe führte auf den Hügel, auf dem der Garten sich befindet. In einem ersten Schritt wurde der Garten um 60 cm abgesenkt, d. h. ein Gartenhäuschen wurde versetzt, der gesamte Garten abgetragen und eine verkürzte neue Treppe gebaut. Die Besitzer benötigten außerdem mehr Stellplätze für ihre Autos und so wurde angrenzend an den Garten eine offene Garage gebaut.

André Hellberg von Klak Landschaftsarchitekten hatte die Idee, das Dach der Garage für einen neuen Gemüsegarten zu nutzen. Leichter gesagt als getan. Da die Garage stützenfrei ist, war es nötig, die Garagendecke statisch so zu ertüchtigen, dass die Anlage des Gartens möglich war. Ein äußerst schwieriger Vorgang, wie sich herausstellte – nun ist die Statik in die Beete mit eingebaut. Die eigentliche „Autoschatulle“, wie Hellberg die Anlage nennt, ist nun ein rechteckiger Platz mit einem ovalen, mittig platzierten Wasserbecken und vier Gemüse-Hochbeeten aus gestocktem Ortbeton, die sich darum gruppieren und Wege dazwischen freilassen. Ein U-förmiger Stahl­kübel ist als Hochbeet an den Längs- und einer Querseite angebracht. Rundum ist eine Hecke aus pflaumenblättrigem Weißdorn angepflanzt, nach innen hin Funkien, Tränende Herzen und ein paar Fette Hennen. Treppenbegleitend wachsen Trockenstaudenpflanzen wie Thymian und Bohnenkraut. Hier wurde ein wunderbar phantasievoller Garten aus dem Nichts geschaffen – nachahmenswert!

www.klakquadrat.de

Fotos:

André Hellberg

(Erschienen in CUBE München 04|19)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)