Architektur
Kategorie
Themen
Interior
Themen
Kategorie
Garten
Themen
Kategorie
Spezial
Kategorie

Neuer Baudezernent für Köln

Markus Greitemann

Seit Ende Februar ist Markus Greitemann der neue Beigeordnete des Dezernats für Stadtentwicklung, Planen und Bauen. In einer Sondersitzung wurde er am 26. Februar 2018 vom Rat der Stadt Köln für die kommenden acht Jahre gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Franz-Josef Höing an, der im November 2017 als Oberbaudirektor nach Hamburg wechselte.

Der gebürtige Sauerländer Markus Greitemann studierte Architektur in Berlin und Dortmund. Als Diplom-Ingenieur war er in verschiedenen Unternehmen tätig, etwa als Projektleiter eines Landschaftsarchitekturbüros und bei einem international agierenden Heizungs- und Sanitärtechnikunternehmen als Betriebsleiter und Kopf des Gebäudemanagements in Personalunion.

Seit 2010 ist der 57-Jährige Dezernent des Gebäude- und Liegenschaftsmanagements der Universität zu Köln. Er verantwortet den kompletten Bau- und Immobilienbestand sowie die Weiterentwicklung einer der größten Universitäten der Bundesrepublik. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehören rund 300 Mitarbeiter und mehr als 140 Gebäude auf dem Campus für 50.000 Studierende. Der Masterplan 2025 zum Hochschulstandort-Entwicklungsplan trägt ebenso Greitemanns Handschrift wie auch die Reorganisation des Gebäude- und Liegenschaftsmanagements sowie unter anderem der Modellversuch zum dezentralen Liegenschaftsmanagement.

Information:
Zum Dezernat für Stadtentwicklung, Planen und Bauen gehören unter anderem das Stadtplanungsamt, das Amt für Stadtentwicklung und Statistik, das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen, das Bauaufsichtsamt sowie das Bauverwaltungsamt. Zu dem Amt des Beigeordneten gehört zudem die Position des 1. Betriebsleiters der städtischen Gebäudewirtschaft, die das Gebäudemanagement und die Investitionen für kommunale Hochbauinfrastruktur wie Schul- und Verwaltungsgebäude verantwortet.