Architektur in Köln
Kategorie
Themen
Interior in Köln
Themen
Kategorie
Garten in Köln
Themen
Kategorie
Spezial in Köln
Kategorie

Von früh bis spät

Die neue Bar Agnes+ an der Agneskirche im Agnesviertel

Alles aus einem Guss, einzigartig, stimmig, unaufgeregt – so lautet das Credo von Dorothee Spitz... mehr

Alles aus einem Guss, einzigartig, stimmig, unaufgeregt – so lautet das Credo von Dorothee Spitz und Regina Schönberger. Mit ihrem ganzheitlichen Gestaltungsansatz konnten die Architektin und Innenarchitektin zuletzt den Bauherrn des „Agnes+“ überzeugen. Hinter dem Namen verbirgt sich eine kleine, feine Weinbar. Wo? Natürlich im Agnesviertel.

Der Gast solle sich vom Frühstück bis zum späten Drink rundherum wohlfühlen. Ein kleines Speiseangebot mit dem Getränkeschwerpunkt auf Wein solle das kulinarische Erlebnis abrunden. Die beiden Wünsche der Bauherren verwirklichten das Kölner Architekten-Duo, indem sie die Bar zum Hauptakteur des überschaubar großen Raumes erklärten. Speisen und Getränke „springen“ dem Gast förmlich ins Gesicht. Türkisfarbene Fliesen an der Thekenfront und farbige Glaspendelleuchten sorgen für frische Farbakzente und spiegeln zugleich die Lebensfreude der Bauherren wider. Ein dunkler Estrichfußboden, klassische Holzstühle und -tische sowie gepolsterte Stühle und Sitzecken unterstützen das wohltuende und urbane Raumgefühl.

Die großen Glasflächen in dem denkmalgeschützten Eckhaus ermöglichen Gästen und Spaziergängern gleichermaßen spannende Ein- und Ausblicke. Geöffnet werden dürfen die Fenster zwar nicht, aber dafür entschädigt in den Sommermonaten eine große Außenterrasse direkt auf dem Vorplatz der Agneskirche.

www.frauspitz.de


Fotos:

Barbara Kleefisch, Köln