Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Möbel selbst gestalten

Modulares System bietet maximale Freiheit und Einfachheit

Die beiden Freunde Björn Matthias und Felix Wiesner sind die Gründer des Hamburger... mehr
Die beiden Freunde Björn Matthias und Felix Wiesner sind die Gründer des Hamburger Möbeldesignlabels „Matthewbjarne“. Inspiriert von schlankformatigen, geschweissten Stahlmöbeln der Moderne sollte bei ihrem ersten Produkt MB1 echte Modularität mit formaler und konstruktiver Strenge kombiniert werden, dabei gingen die Designer an die Grenzen des materialbedingt Machbaren mit dem Werkstoff Holz. Maximale Freiheit und Einfachheit in der Konzeption umzusetzen, war eine große Herausforderung.

Herausgekommen ist dabei ein schlichtes, rasterbasiertes, dauerhaftes und modulares Möbelsystem, das aus lediglich vier Grundbestandteilen besteht: Farbige Eckverbinder aus Aluminium, Verbindungsstöcke aus Eichenholz, farbig beschichtete Einlegeböden und -wände sowie kleine Stiftschrauben als Auflager oder Anschlag. Das Verbindungsprinzip beruht auf Klemmwirkung, indem die Eichenstöcke im 45 Grad Winkel in die Konnektoren gesteckt und mit einer abschließenden 45 Grad Drehung fixiert werden. Diese Einfachheit erfordert allerdings große Präzision und hohe Qualität der einzelnen Komponenten; bei der Suche nach geeigneten Hölzern, die den gestellten statischen und mechanischen Anforderungen genügen konnten, ist man deshalb auf Eichen-Mondholz aus Österreich gestossen, das in zahlreichen vergleichenden Versuchen seine überlegene Güte unter Beweis stellen konnte.

Das System kann auf Grund seiner einfachen Handhabung und dem zu Grunde liegenden Raster den unterschiedlichsten Wohnsituationen individuell gerecht werden: Jeder kann sich sein eigenes Möbel in Form und Farbe selbst gestalten.

www.matthewbjarne.de