Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Die Elbe immer im Blick

Das Elbstrand Resort lockt mit besonderer Entspannung auf die Halbinsel Krautsand

Rustikales Treibholz, moderne Architektur und hanseatischer Charme: Unverkennbar gibt die Elbe... mehr
Rustikales Treibholz, moderne Architektur und hanseatischer Charme: Unverkennbar gibt die Elbe den Ton an im Elbstrand Resort, das in direkter Flusslage auf der Elbhalbinsel Krautsand gebaut wurde. Die idyllische Halbinsel ist über zwei Brücken mit dem Festland verbunden und gilt (noch) als Urlaubs-Geheimtipp. Schließlich fristete das naturbelassene Fleckchen Erde mit dem herrlichen Sandstrand bisher ein touristisches Schattendasein – was sich dank des Elbstrand Resorts wohl bald ändern wird. Mit der Planung beauftragten die Investoren ganz bewusst einen Architekten, der sich als gebürtiger Krautsander hervorragend mit den traditionellen Bauweisen und Materialien auskennt: Frank Schröder. Ihm ist es gelungen, einen modernen Hauptbau zu entwerfen, der dennoch die Traditionen gekonnt zitiert und sich harmonisch in die Umgebung einfügt. So ist der markante Flachdachbau mit den für die Region typischen, roten Klinkersteinen verkleidet. Und er steht, wie viele Gebäude hier, auf Erdhügeln, den sogenannten Wurten. Positiver Nebeneffekt dieser Konstruktion: Optisch schwebt das Gebäude etwas über dem Boden, so dass die Gäste auf allen Ebenen, über den Deich hinweg, den fantastischen Elbblick genießen können. „Das Thema Elbblick war bei allen Überlegungen ganz zentral. Wir haben deshalb sehr darauf geachtet, dass so viele Räume wie möglich zur Wasserseite hin ausgerichtet sind“, erklärt Architekt Frank Schröder das Planungskonzept. Durch dieses Projekt hat sich nicht nur die Anzahl der Ferienwohnungen auf Krautsand ungefähr verdoppelt, es ist auch ein erstklassiges Hotel mit 25 Zimmern und zwei Suiten in unmittelbarer Nähe zum Elbstrand entstanden. Ein echtes Highlight, das einen Besuch im Elbstrand Resort auch bei schlechtem Wetter attraktiv macht, ist das Areal „KörperZeit“, ein rund 600 m2 großer Wellness- und Fitness-Bereich, der von der Firma Klafs und dem Tochterunternehmen SSF.Pools by Klafs geplant und realisiert wurde. Mittelpunkt des Bereichs ist das 12,5 m lange und 6 m breite Schwimmbecken, das acht LED Scheinwerfer mit Farblichtwechsel abwechslungsreich in Szene setzen. Bei der zeitlos-modernen Gestaltung des Raums stand eindeutig die Dünenlandschaft Pate: Großformatige Steinfliesen am Boden und bruchraue Klinkersteine an der Wand, beides in Sandfarben, verleihen dem Schwimmbad eine warme, einladende Atmosphäre. Durch die bewusste Konzentration auf wenige, aber sehr ausdrucksstarke Materialien wirkt der Raum schon beim bloßen Anblick beruhigend auf den Betrachter.

www.elbstrand-resort.de
www.architekt-krautsand.de
www.klafs.de
www.ssf-pools.de
Innenarchitekt: Frank Schröder www.architekt-krautsand.de mehr

Innenarchitekt:

Frank Schröder
www.architekt-krautsand.de