Architektur
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Magazin
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Magazin
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Magazin
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Ausblick garantiert

Der Wohnblock On Board prägt die Hafenpromenade am Baakenhafen mit maritimer Leichtigkeit

Prominent am Baakenhafen, dem größten Hafenbecken der Hamburger HafenCity, liegt das Wohngebäude... mehr

Prominent am Baakenhafen, dem größten Hafenbecken der Hamburger HafenCity, liegt das Wohngebäude On Board, welches das Düsseldorfer Architekturbüro slapa oberholz pszczulny | sop architekten entworfen und realisiert hat. Gemeinsam mit dem Bürohochhaus Campus Tower von Delugan Meissl – beide Projekte gingen 2014 als Sieger aus dem offenen Architekturwettbewerb hervor und wurden von Garbe Immobilien entwickelt – bildet der achtgeschossige Baukörper ein neues nachhaltiges Gebäudeensemble östlich der Baakenhafenbrücke. Direkt dem Hafenbecken zugewandt, ergeben sich durch die Glasfassade mit raumhohen Fensterformaten direkte Aussichten auf das Wasser und das benachbarte Cruise Center mit seinem maritimen Schauspiel an- und abdockender Kreuzfahrtschiffe.
 
Die insgesamt 40 Eigentums- und 24 geförderte Mietwohnungen für zwei bis vier Personen verfügen alle über große Balkone, die Penthouse-Wohnungen im 7. Obergeschoss über großzügige Dachterrassen. Die gläsernen Brüstungen unterstreichen die Leichtigkeit der maritimen Fassade aus hellen Weißbeton-Fertigelementen. Unterschiedlich stark ausgebildete Trennelemente und das dezente Vor- und Zurückspringen der Fassade lösen den lang gestreckten Baukörper dabei in ein leicht mäandrierendes Gebäudeband auf. Auf der Nordseite, von der das Gebäude erschlossen wird, erzeugen scheinbar willkürlich angeordnete Fensterformate und Balkonloggien ihrerseits Dynamik in der Fassade. Speziell akustisch wirksame „HafenCity-Fenster“ sorgen in den Wohnungen zugleich für den entsprechenden Lärmschutz – selbst bei Teilöffnung der Fenster bleibt der Wohnraum vor der Geräuschkulisse der vorbeiziehenden Schiffe geschützt. Im Innern sorgen großzügige Grundrisse mit offenen Wohnküchen für eine stimmige Raumaufteilung. Dynamisch geschwungene, ebenfalls maritim anmutende Wendeltreppen führen in einzelnen Wohnungen auf die Maisonette-Ebene. Ein begrünter Innenhof mit integrierter Spielfläche liegt zwischen dem Gebäudeensemble von On Board und Campus Tower und dient als verbindende, gemeinsame Freifläche.

Unterirdisch sind beide Gebäude zudem über eine zweigeschossige Tiefgarage miteinander verbunden, die als Warftgeschoss angelegt wurde. Im Falle von Hochwasser, aber auch bei Sturmfluten bis zu einer Höhe von neun Metern verschließen sich die Flutschiebetüren, die in den mit Backstein verblendeten Sockel eingelassen wurden. Gleichzeitig entsteht so für die Bewohner ein praktischer zusätzlicher Zugang zum Gebäude von der angrenzenden Hafenpromenade – egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Von der Tiefgarage führen praktischerweise drei Aufzüge in alle Geschosse des Gebäudes. Für das Wohngebäude On Board ist das Umweltzeichen der HafenCity Hamburg in Gold angestrebt.

www.sop-architekten.de


Fotos:

sop architekten
Piet Niemann
www.pietniemann.de

(Erschienen in CUBE Hamburg 03|20)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)