Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Aquarium und Pferdetapete

Ein Zahnarztbesuch kann auch Spaß machen

Die Kinder, die diese Praxis besuchen, sollen sich wohlfühlen und Spaß haben, ohne an die... mehr
Die Kinder, die diese Praxis besuchen, sollen sich wohlfühlen und Spaß haben, ohne an die möglichen Unannehmlichkeiten der bevorstehenden Behandlung denken zu müssen. Das war die Leitidee bei der Ausstattung der neuen Räumlichkeiten einer Kinderzahnarztpraxis in Poppenbüttel durch das Büro BKSN Architektur Innenarchitektur. Der Wohlfühl- und Spaßfaktor soll so groß sein, dass die Kinder gerne wieder kommen. Natürliche Materialien wie das Islandmoos an der Wand oder das Spaltholz des Tresens, klare Farben und Formen sowie schlichte, geradlinige Möbel unterstützen das Konzept.

Am Eingang werden Kinder und Eltern gleichberechtigt empfangen, für die kleinen Patienten gibt es extra eine Stufe, so dass sie auf Augenhöhe begrüßt werden können. Links neben dem Tresen gibt ein Bullauge einen ersten Einblick in das große Aquarium und leitet so über in das Wartezimmer, wo sich dann die gesamte Unterwasserwelt erschließt. Von der Sitzbank aus können die Kinder kniend die Fische beobachten. Passend dazu gibt es eine im Boden integrierte „Liquidfloor“-Platte, die wie Wasser wirkt, das beim Betreten hin und her schwappt. Das große Spielehaus mit einer Rutsche direkt in das Bällebad lädt zum Toben ein. Im Haus finden kleine Hobbyköche eine Küche, unterhalb des Hauses können sie sich in der Kuschel- und Leseecke erholen.

Raumweise werden unterschiedliche Farbtöne eingesetzt, um Orientierung zu geben und eine Wiedererkennung zu gewährleisten. Die Kinder wünschen sich beim nächsten Termin ihr Lieblingsbehandlungszimmer. Mit viel Liebe zum Detail wurden alle Räume rund um die Behandlungen ausgestattet, es gibt das Tierzimmer mit Tierkopftrophäen aus Plüsch und Tiertapete, das Sonnenzimmer mit fröhlich gelben Streifen oder das Reiterzimmer mit Reiterabzeichen und Pferdetapete sowie das Wolkenzimmer für größere Eingriffe mit Anästhesie und separaten Aufwachzimmern. Selbst das Patienten-WC bietet noch optische und akustische Überraschungen mit speziellen Wandputzen und Vogelgezwitscher.

Nach der Behandlung erhalten die Kinder eine Münze und dürfen sich als kleine Belohnung selbst an den Spielzeugautomaten bedienen, die schon beim Betreten der Praxis alle Blicke auf sich ziehen.

www.bksn-architekten.de
Innenarchitekten: BKSN Architektur Innenarchitektur www.bksn-architekten.de Fotos:... mehr

Innenarchitekten:

BKSN Architektur Innenarchitektur www.bksn-architekten.de

Fotos:

Stefan Thurmann