Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Mit Blick für das Detail

Johannes Fuchs entwickelt Möbel für den täglichen Gebrauch

Johannes Fuchs studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg Produkt Design. Nach... mehr
Johannes Fuchs studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg Produkt Design. Nach fünf Jahren Mitarbeit im Büro Uwe Fischer gründet er 2001 das eigene Design Studio in Frankfurt. „Meine Arbeit bewegt sich zwischen Produktentwicklungen, Interior Design und Ausstellungsprojekten auf Zeit“, sagt Johannes Fuchs. Seine Entwürfe wurden im Rahmen verschiedener Wettbewerbe – u. a. Design for Europe und Interior Innovation Award – ausgezeichnet. Seit 2005 unterrichtet er im Fachbereich Produkt Design an der HGK Basel.

Die Idee zum „double dustbin“ entstand aus dem Wunsch heraus, den Büroabfall direkt am Arbeitsplatz zu trennen, also Papier- und Plastikmüll getrennt zu entsorgen. „Ausgangspunkt für meinen Entwurf war das tradierte Bild des zylindrischen Papierkorbs. Ich habe ihn in der Mitte geteilt.“ Die Trennflächen der beiden Körbe sind mit einem Griffloch versehen. So können sie zusammen mit einer Hand getragen werden. Der stumme Diener „Pan“ sorgt als nützlicher Helfer für Ordnung im Haus. Das Kleidungsstück ruht auf einem Chromteil, die Hose auf der horizontalen Stange und für Kleinutensilien steht eine runde Schale zur Verfügung. Die „Tray Family“ ist eine Serie von kleinen Beistelltischen. Die Tische können neben dem Sofa oder auf einer Tafel als Anrichte für Obst positioniert werden. Der Entwurf basiert auf dem Ansatz, mit Hilfe eines industriellen Herstellungsverfahrens komplexere Geometrien und Konturen in Massivholz zu realisieren. Die weichen Radien und Mulden betonen dabei die Maserung der Tischfläche.

www.johannes-fuchs.de
Fotos: Johannes Fuchs MOX AG Albrecht Fuchs mehr

Fotos:

Johannes Fuchs
MOX AG
Albrecht Fuchs