Architektur
Frankfurt
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Frankfurt
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Frankfurt
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Frankfurt
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Harmonische Ruhe

Neue Familienbleibe setzt auf Zeitlosigkeit und ist für die Zukunft geplant

Manchmal findet ein Bauherr über Umwege zu seinem Architekten. So jedenfalls war es bei dem... mehr

Manchmal findet ein Bauherr über Umwege zu seinem Architekten. So jedenfalls war es bei dem kubischen Neubau in Wiesbaden. Ursprünglich wollten die Bauherren lediglich Projektsteuerungsleistungen beauftragen. Doch schnell stellte sich heraus, dass die komplette Planung zu überarbeiten war. Damit das offene, lichtdurchflutete und klare Gebäude entstehen konnte, musste die Architektin Carina Klein von Persy Projekte zunächst die Freianlagenplanung erstellen, die Abfangung des Geländes klären und die gesamte Gebäudeplanung anpassen.

Die Bauherren hatten dabei klare Vorstellungen für ihr neues Domizil: Ein Haus im Bauhausstil sollte es werden mit automatischer KNX-Steuerung bei der verbauten Technik; außerdem sollte die Hanglage des Grundstücks so abgefangen werden, dass sich eine nahezu ebene Fläche ergibt. Auf Wunsch der Bauherren wurde auch im Innern des Einfamilienhaus konsequent das für das Bauhaus typische reduzierte Design weiterverfolgt und der offene, fast loftartige Grundriss mit moderner Ästhetik kombiniert. Das großzügige Raumkonzept mit klaren Linien und vor allem der fließende Übergang zwischen Innen- und Außenraum prägen das Wohngefühl. Hochwertige Materialien wie Eichenholz oder Edelstahl und maßgefertigte Einbaumöbel, wie beispielsweise Bibliothek, Flur- und begehbare Kleiderschränke, wurden kombiniert mit zeitlosen Designklassikern und unterstreichen den puristischen Stil. Weiß gespachtelte Wände und Decken sowie die auf den Böden verlegten weiß geölten Eichenholzdielen schaffen eine harmonische Ruhe.

In den Bädern wurden großformatige Feinsteinzeugfliesen aus Italien verbaut und die großzügigen begehbaren Duschen mit nur einer einzigen großen Bodenfliese gefliest. Dank der KNX-Automationstechnik des intelligenten Gebäudes können die Bewohner sämtliche Funktionen für Wohnkomfort und Energieeffizienz über ein Tablet oder Smartphone steuern, überwachen und den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Bei dem Bau des neuen Familiendomizils hat die Architektin auch für die Zukunft geplant: Aktuell bewohnen die Kinder der Bauherren das erste Obergeschoss. Doch falls die Kinder ausziehen oder eine eigene Wohnung möchten, können Obergeschoss und Dachgeschoss auch als eine separate Wohnung abgetrennt werden.

www.persy-projekte.de

(Erschienen in CUBE Frankfurt 04|20)

Architekten: Persy Projekte www.persy-projekte.de Elektro: Andreas Schüler Elektro- und... mehr
Architekten:

Persy Projekte
www.persy-projekte.de

Elektro:

Andreas Schüler Elektro- und Informationstechnik
www.schueler-elektro.de

Fenster:

Zöllner Fensterbau
www.zoellner-fensterbau.de

Fliesenarbeiten:

Fliesenleger Schönemann
www.fliesenleger-schoenemann.de

Aufsatz-Raffstore:

Roma
www.roma.de

Parkett, Innentüren:

Becher
www.becher-holz.de

Schaltersystem:

Gira
www.gira.de

Homeserver:

MDT
www.mdt.de

Drückergarnituren, Fenstergriffe:

FSB
www.fsb.de

Sanitär:

Keuco
Duravit
Kaldewei
Dornbracht
Bette

Leuchten:

Tobias Grau
Bega

Fotos:

onemorepicture
www.onemorepicture.de