Architektur in Frankfurt
Kategorie
Themen
Interior in Frankfurt
Themen
Kategorie
Garten in Frankfurt
Themen
Kategorie
Spezial in Frankfurt
Kategorie

Frankfurter Küche genießen

Das Restaurant Margarete ist eine Hommage an die Mutter der Einbauküche

Das Restaurant Margarete sieht sich als zweites Zuhause seiner Gäste, es soll ein Ort der... mehr

Das Restaurant Margarete sieht sich als zweites Zuhause seiner Gäste, es soll ein Ort der Zusammenkunft und des Gesprächs sein. Auch Lesungen und Ausstellungen finden regelmäßig statt. Im Bistro wird ab dem Vormittag gefrühstückt, mittags gibt es einen reichhaltigen Mittagstisch und abends bietet das Restaurant Menüs und À-la-Carte-Gerichte. Hier gibt es die bekannte „Frankfurter Grüne Soße“ und auch der Name Margarete ist mit der Stadt am Main verbunden. Er ist eine Hommage an die Wiener Architektin Margarete Schütte-Lihotzky, die als eine der ersten Frauen das Architekturstudium an der Kunstgewerbeschule Wien absolvierte und 1926 in das Hochbauamt der Stadt Frankfurt am Main berufen wurde. Dort entwarf sie den Urtyp der „Frankfurter Küche“, die mit ihrem funktionalen und klaren Design als Vorbild der modernen Einbauküche gilt.

Dies spiegelt die Gestaltung des Restaurants inmitten der Altstadt wider. Die strikte Trennung von Arbeiten und Wohnen – in diesem Fall Kochen und gemeinsamer Genuss und Entspannung – wird partiell überwunden und der Gast kann durch die teilweise offene Küche einen Blick auf die Zubereitung der Speisen werfen. Offen und einladend in Farben und Materialien gestaltet sich auch der Gastraum, dessen Einrichtungskonzept auf den Ideen der beiden Inhaber Raffaela Schöbel und Simon Horn basiert und gemeinsam mit dem Atelier Markgraph ausgearbeitet wurde. Die Theke ist eine Maßanfertigung und bei der Wahl des Mobiliars, welches überwiegend von Frank Landau stammt, wurde bewusst auf bequeme Schlichtheit gesetzt. Stimmungsvoll in Szene setzen das Ambiente Leuchten von Serien.Lighting, die mit der Höhe des Raumes spielen.

www.margarete-restaurant.de

Fotos:

Sebastian Schramm
Alex Kraus