Architektur
Kategorie
Themen
Interior
Themen
Kategorie
Garten
Themen
Kategorie
Spezial
Kategorie

Guru großer Synthesen

Pritzkerpreisträger 2018 - Balkrishna Doshi

Vorschau: BVD_Headshot_700

Balkrishna Doshi (photo courtesy of VSF)

Vorschau: ARANYA3_700

Sangath Architect's Studio (photo courtesy of VSF)

Vorschau: Sangath7_700

Aranya Low Cost Housing (photo courtesy of VSF)

Auch der Pritzkerpreis, der gemeinhin als der Nobelpreis der Architektur gilt, ist in den letzten Jahren immer wieder für Überraschungen gut: Den Architekten Balkrishna Doshi aus dem nordindischen Ahmedabad hatten jedenfalls nur wenige auf dem Schirm ihrer Short Lists – und doch ist das eine überfällige und auch gute Wahl. Nicht nur weil der Preisträger mit seinen über 90 Jahren mehr als sechs Jahrzehnte lang eine facettenreiche Handschrift entwickelt hat, die Moderne, regionale Bautraditionen und den natürlichen oder auch gebauten Kontext gekonnt bis in die Details miteinander verschmilzt. Mit seinen Siedlungsplanungen in verschiedenen indischen Städten folgt er auch einer sozialen Vision, die die Lebensverhältnisse der Ärmsten verbessert und zugleich das harmonische Miteinander über Klassen- und Kastengrenzen hinaus stärkt. Gebautes Symbol ist dafür in Indore Doshis „Aranya Low Cost Housing“ mit über 6.500 Wohneinheiten und mehr als 80.000 Einwohnern der indischen Unter- und Mittelschicht geworden. Doshi, der in den 1950er Jahren bei Le Corbusier in Paris zu arbeiten begann und ihm – genauso wie später Louis Kahn – bei Projekten in Indien assistierte, hat in Ahmedabad mit seinem Büroatelier Sangath (wörtlich: „Zusammenkommen“) ein einzigartiges Gesamtkunstwerk geschaffen. Der seit 1982 nach und nach errichtete Campus verwebt labyrinthisch die Räumlichkeiten des Büros mit natürlichen Außenräumen und gestalteten Plätzen. Doshi sieht in ihm  – wie auch in seiner Architektur selbst – eine fortdauernde Recherche und Suche des „Lernens, Verlernens und Wiedererlernens“. Balkrishna Doshi ist der erste Architekt Indiens, dessen Lebenswerk mit der zum 45. Mal vergebenen Auszeichnung bedacht wird.  

www.pritzkerpreis.com