Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Unverpackt hat Potenzial!

Einkaufen in Zero-Waste-Manier ist heute in fast jeder größeren Stadt möglich

Unverpackt-Läden sind im Trend – das zeigt vor allem die wachsende Zahl verpackungsfreier Läden... mehr

Unverpackt-Läden sind im Trend – das zeigt vor allem die wachsende Zahl verpackungsfreier Läden in Deutschland. Seit 2014 entstanden über 100 kleine Supermärkte deutschlandweit, die auf die breite Ablehnung von Plastikverpackungen in der Bevölkerung setzen. Und die Nachfrage steigt: Als dritter Laden mit diesem Konzept ist Unverpackt Düsseldorf in der Mitte der Stadt situiert. Für den Entwurf des Ladens verantwortlich zeichnet das Studio Konture. Auf 100 m² Ladenfläche bietet das Team um Eva Wenndorf und Björn Amend gut 700 Produkte an, davon 97 Prozent aus biologischer Herkunft. Ob Obst, Gemüse, Mehl, Nudeln, Backpulver oder Waschmittel – es gibt beinahe alles, nur eben unverpackt. Das Prinzip ist simpel: Eigenen Behälter wiegen, befüllen, Ware bezahlen. Eine Besonderheit ist das breite Sortiment an Hygiene- und Pflegeprodukten, aber auch das ausgewählte Angebot an Zero-Waste Equipment und das winzige Café im Laden lassen viele Herzen höher schlagen.

Unverpackt Düsseldorf
Rethelstraße 111
40237 Düsseldorf

www.unverpacktduesseldorf.de
www.konture.studio

Fotos:

Nicole Zimmermann
www.nicolezimmermann.de

(Erschienen in CUBE Düsseldorf 03|19)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)