Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Räume wie Membrane

Ein durchdachtes Raumkonzept garantiert einem Zweifamilienhaus Ruhe und Privatsphäre

Räume wie Membrane
Erdgeschoss
Räume wie Membrane
1. Obergeschoss
Räume wie Membrane
2. Obergeschoss
Zwänge und Herausforderungen kreativ zu meistern, zählt zum Rüstzeug eines guten Architekten.... mehr

Zwänge und Herausforderungen kreativ zu meistern, zählt zum Rüstzeug eines guten Architekten. Bei einem Stadthaus im Düsseldorfer Osten entpuppte sich die Lage als besonders verzwickt: Das freistehende Grundstück liegt durchaus malerisch an der Kurve einer kleinen Anliegerstraße in einer Bestandssiedlung. Schon auf der gegenüberliegenden Straßenseite erweist sich die städtebauliche Situation aber als deutlich ambivalenter: Ein Parkplatz, den die Gäste einer benachbarten Gastwirtschaft oft nutzen, und einige Sichtmeter weiter eine große Straßenkreuzung sorgen für ein permanentes, tags wie nachts vernehmbares Verkehrsgrundrauschen. Georg Döring Architekten aus Düsseldorf, die mit dem Entwurf bis hin zur detaillierten Ausführung des Hauses und der Außenräume beauftragt wurden, entwickelten ein zweigeschossiges Zweifamilienhaus. Mit einem konsequent zonierten Raumkonzept begegnet es geschickt den Herausforderungen des Grundstücks.

Die plastische Komposition des Hauses ist durch die Verschneidung zweier kubischer Volumen geprägt. Den ersten Eindruck bestimmt die geschlossene, skulpturale Fassade mit reduzierten Öffnungen – nur der Eingang und ein weiteres Fenster prägen die Hauptansicht. Der verwendete helle Klinker, das als hervorkragendes Sichtbetonbauteil ausgeführte Vordach sowie die bronzefarbenen Fensterprofile vermitteln zwischen den beiden direkten Nachbarbauten, die einerseits weiß verputzt, andererseits dunkelbraun verklinkert sind. Auf die geschlossene, monolithisch wirkende Straßenfront ohne jegliche Gebäudeversprünge oder Geschossbänder antwortet gartenseitig eine mehrfach abgestufte Kubatur: Großzügig auf allen Ebenen öffnet sich hier das Haus mit raumhohen Fensterschiebeelementen zum südlich bzw. östlich orientierten Außenraum. Es entstehen Austrittsmöglichkeiten mit weitläufigen Terrassen und Ausblicken in den Grünraum.    

Die Hauptwohnung entfaltet sich über drei Geschosse, die zweite Wohneinheit liegt als Apartment im Dachgeschoss situiert. Dabei wird das insgesamt 380 m² Wohnfläche umfassende Gebäude durch ein übergeordnetes Raumkonzept besonders strukturiert: Durch das Gebäude ziehen sich drei unterschiedliche Funktionsschichten aus dienenden und bedienten, offenen und eher geschlossenen Räumen. Diese Zonen verlaufen wie Membrane über alle drei Etagen in paralleler Entwicklung: Die erste Membran liegt zur Straße situiert und umfasst die Erschließung mit zwei separierten Treppenhäusern und einem beidseitig sich öffnenden Aufzug. Die zweite, mittlere Membran nimmt Vorratsküche, Garderobe und Gäste-WC im Erdgeschoss, Gästezimmer, Ankleide und Büro im 1. Obergeschoss sowie Bad und Küche im Dachgeschoss auf. Die dritte Membran ist schließlich dem eigentlichen Aufenthalt vorbehalten: Wohnen, Essen und Schlafen liegen mit ihren zugehörigen Außenterrassen komplett an der Gartenfassade situiert – weit entfernt von der Straße und ihren akustischen Beeinträchtigungen.

Beheizt wird das Haus über eine Luftwärmepumpe, die flächenoptimiert auf dem Flachdach installiert werden konnte. Die Belüftung der Innenräume erfolgt gartenseitig über die Fensterfronten – und das sogar im geschlossenen Zustand: In den Fensteranlagen sorgen schmale vertikale Klappen, die mit Mückenschutzgittern versehen wurden, für eine optimale Durchlüftung der Räume.

www.doering-architekten.de

Fotos:

Michael Reisch
www.michaelreisch.net

(Erschienen in CUBE Düsseldorf 03|21)

Architekten: Georg Döring Architekten www.doering-architekten.de Rohbau, Fassade: Jacobs... mehr

Architekten:

Georg Döring Architekten
www.doering-architekten.de

Rohbau, Fassade:

Jacobs Wohnbau
www.jacobs-wohnbau.de

Bedachung:

Kohlen
www.kohlen.de

Elektro, Licht:

Thoma Elektroanlagen
www.thoma-elektroanlagen.de

Schlosser:

Ervenich Schlosserei & Bauelemente
www.schlosserei-ervenich.de

Aufzug:

Otis
www.otis.com

Sauna:

Klafs
www.klafs.de

Alufenster, Sonnenschutz:

Metallbau Schilloh
www.metallbau-schilloh.de

Schreinerarbeiten:

Tischlerei Clemens
www.tischlerei-clemens.de

Garten- und Landschaftsbau:

Zanders Garten- und Landschaftsbau
www.zanders-gartenbau.de

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)