Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Old, New and Art Design

Kontinuierlich zunehmende Mobilität verlangt nach Wohnangeboten auf Zeit

Gerade für designaffine Wohnungssuchende ist das Angebot derzeit sehr überschaubar. Eine... mehr

Gerade für designaffine Wohnungssuchende ist das Angebot derzeit sehr überschaubar. Eine Ausnahme ist das im Mai in Düsseldorf eröffnete B-Boardinghouse, ein kernsanierter viergeschossiger Jugendstilbau mit insgesamt zwölf Apartments auf der Eisenstraße.

Der Bauherr und Inhaber des B-Boardinghouse Düsseldorf, Gordon Berning, hatte eine klare Vision. Urbanes Design sollte das Stadtflair spiegeln und sich in einen Mix aus Vintagestücken und Kunst von Street Artists einfügen – bei begrenztem Budget. „Nicht Ikea, sondern nachhaltige Qualität, die auch nach vielen Jahren noch ihren Preis wert ist“, so Berning. Das Team von citizenoffice+home paarte italienische mit skandinavischen Möbeln von namhaften Designern wie Morrison, Wanders, Grcic und Fukosawa. Die entstandene Collage aus zurückhaltenden Formen, Materialien und Tönen bietet eine optimale Bühne für die Kunstsammlung des Hausherrn.

Die Gäste können wählen zwischen Apartments mit 32 m2 bis zu 103 m2 – einem zweigeschossigen Penthouse mit Blick auf den Rheinturm. Aber egal für welche Größe sie sich entscheiden: In jeder Einheit ist ein individueller Mix aus neuen Designermöbeln, alten Vintagemöbeln und ausgewählter Kunst zu finden. Alle mit Balkon und Blick auf den Innenhof und viel Graffiti. Sollten die Gäste ihre eigene Küche nicht nutzen wollen, können sie im Bistro des B-Boardinghouses frühstücken, in dem der gelernte Sternekoch Berning Regie führt. Ansonsten ist das Bistro als private cooking lounge für alle zu buchen. Sternekoch inklusive.

www.b-boardinghouse.de
www.citizenoffice.de