Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Monolithisch minimalistisch

Eine Villa in Mörsenbroich besticht durch ihr konsequentes Materialkonzept

In einer Bestandssiedlung im Düsseldorfer Osten ergab sich für die Bauherren die Möglichkeit,... mehr

In einer Bestandssiedlung im Düsseldorfer Osten ergab sich für die Bauherren die Möglichkeit, ein großzügiges Grundstück am Rande eines städtischen Grünzuges mit altem Baumbestand zu erwerben. Die Düsseldorfer Döring Dahmen Joeressen Architekten (ddj) wurden mit dem Entwurf einer Villa beauftragt, die durch ihr reduziertes, skulpturales Konzept überzeugt. Die Architekten entwarfen einen zweigeschossigen monolithischen Block, wobei gezielt ins Volumen gesetzte Einschnitte großzügige, überdachte Terrassen- und Loggienbereiche im Erd- und Obergeschoss entstehen lassen und so vielfältige Verbindungen zwischen innen und außen ermöglichen.

Die an allen vier Seiten des Volumens in Vollsteinen ausgeführte Travertinfassade der Deutschen Travertin Werke (Traco) wurde in unterschiedlichen Schichthöhen konzipiert, die in einem starken Kontrast zur Transparenz der Glaswände und -brüstungen steht. Gegliedert wird die haptische Fassade durch die umlaufenden weiß verputzten Streifen. Auch im Inneren wurde ein reduziertes Materialkonzept umgesetzt: Helles großformatiges Feinsteinzeug bestimmt das Erdgeschoss, die Außenterrassen und die Bäder; weiß geölter Dielenboden wurde im Obergeschoss verlegt. Bei der Anordnung der Räume wurde darauf geachtet, dass sie im großen Maße lichtdurchflutet sind. So betritt man das Erdgeschoss über einen zweigeschossigen Galerieraum, der zusätzlich über ein lang gestrecktes Oberlicht belichtet wird. Raumhohe, transparente Schiebeelemente erlauben es, den fließenden Grundriss mit Wohnküche und Wohnraum zum Garten hin flexibel zu öffnen. Eine breite einläufige Treppe mit massiven Holzblockstufen führt zu den Schlafbereichen im Obergeschoss.

Klar separiert wurden dort die drei Bereiche für Eltern und Kinder sowie für Gäste. Ihnen sind jeweils separate Bäder und Loggien zugeordnet. Ein besonderer Clou ist die im Schlafzimmer und Bad der Eltern gelegene lange Außentreppe, die eine direkte Verbindung zum Außenpool herstellt, der in den Garten integriert wurde. Die reduzierte, geometrische Form des Baukörpers lieferte auch die Matrix bei der Gestaltung der Innenräume: Raumhohe, teils auch über Eck verglaste Fensteranlagen, raumhohe Innentüren, volltransparente Glasbrüstungen, schwellenlose, innen und außen miteinander kontinuierlich verbindende Bodenfugen führen die Architektur konsequent bis ins Detail fort.

www.traco.de
www.ddj.de

Architekten: Döring Dahmen Joeressen Architekten www.ddj.de Fassade: Traco www.traco.de... mehr

Architekten:

Döring Dahmen Joeressen Architekten
www.ddj.de

Fassade:

Traco
www.traco.de

Natursteinarbeiten:

Naturstein Kohlenberg
www.naturstein-kohlenberg.de

Innentüren/Schreinerarbeiten:

Blank
Telefon: 0211 59879359

Kaminofen:

Boley
www.boley-kamine.de

LED Lichtlinien:

LUC lichtundcreatives
www.lichtundcreatives.de

Heizung/Sanitär:

Heinz Toups
www.toups-gmbh.de

Elektro:

Elektro van Thiel
www.elektro-van-thiel.de

Fotos:

Manos Meisen