Architektur
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Garten
Artikel
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Artikel
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Idyllischer Ort für Ideen

Eine Firma für digitale Kommunikationslösungen zieht es aufs Land

Wie passen eine Erlebnislocation für digitale Kommunikationslösungen und ein Bauernhof zusammen?... mehr

Wie passen eine Erlebnislocation für digitale Kommunikationslösungen und ein Bauernhof zusammen? Sehr gut, kann man sagen. Zumindest, wenn man den neuen Firmensitz der Firma zgoll: in Korschenbroich betrachtet. Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, wurde der Bauernhof vom Kölner Büro JSWD Architekten umgebaut, erweitert und fit für die Zukunftsvisionen der innovativen Firma gemacht.

Dabei sollte der neue Firmensitz ein identitätsstiftender Ort werden, an dem die großzügigen Ausstellungs- und Schulungsräume mit den eigenen Büros und Werkstätten als Einheit ablesbar sein sollten. Da die bestehende Hofanlage nicht unter Denkmalschutz stand, konnten zwei kleinere Bestandsgebäude durch Neubauten ersetzt werden. Erhalten wurden die ehemalige Scheune sowie das daran angebaute, leicht zurückversetzte Stallgebäude. Mit zwei zweigeschossigen Baukörpern, die die einfache Satteldachkubatur des Bestands aufgreifen, wurde der Hof an drei Seiten weiter gefasst. Auch das Materialkonzept orientiert sich an den Bestandsgebäuden. Das regionaltypische Ziegelmauerwerk der Fassaden von Scheune und Stall wurde saniert, die Dächer mit einer schwarzen Doppelstehfalzdeckung neu gedeckt. Straßen- und hofseitig wurden Fensteröffnungen und Türen vergrößert, um eine eindeutige Wegeführung und Orientierung zu erzeugen.

Von diesem Materialkanon inspiriert erhielten die beiden Neubauten eine Hülle aus horizontal geschupptem, flachformatigem Klinker, die an die Stülpschalung einer Scheune erinnert. Die einheitliche Tonziegeldeckung für Fassade und Dach lässt die beiden Häuser skulptural anmuten, was der gesamten Hofanlage als Ensemble ein zeitgemäß-stilvoll wie lokal-historisch verankertes Erscheinungsbild verleiht.

Die ehemalige Scheune wird heute als Showroom für Konferenztechnik genutzt. Hier lässt sich live erfahren, welche neuen Möglichkeiten für eine erfolgreiche Zusammenarbeit entstehen, wenn sich Technik, Raum und Mobiliar den Bedürfnissen ihrer Nutzer anpassen und optimal ineinander integriert werden. Dabei wird das Firmenmotto „inspired collaboration“ sowohl gelebt als auch erlebbar gemacht: Der Übergang zwischen den Büros der Mitarbeiter und den Showrooms für Kunden ist fließend. zgoll: praktiziert und demonstriert anhand des eigenen Arbeitsalltags, wie eine mensch-zentrierte Konzeption von Raum und Technologie funktioniert.

www.jswd-architekten.de
www.zgoll.eu


Fotos:

Oliver Blobel
www.oliver-blobel.de

(Erschienen in CUBE Düsseldorf 02|20)

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)