Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

GRÜNES WOHNEN IN LUFTIGER HÖHE

Gestaltung einer Dachterrasse

Können für die meisten in jungen Jahren das Haus und der Garten nicht groß genug sein, zeigt sich... mehr
Können für die meisten in jungen Jahren das Haus und der Garten nicht groß genug sein, zeigt sich die Kehrseite meist erst dann, wenn man selbst in die Jahre gekommen ist. Dann wird der Haushalt zu viel und die Gartenarbeit zu beschwerlich. Die Folge ist oft der Wechsel vom eigenen Haus in eine Eigentumswohnung. Und hier offenbart sich dann, dass man auf den ein oder anderen Quadratmeter Wohnfläche sehr wohl verzichten kann, nicht aber auf ein wenig Grün direkt vor der Nase.

Mit diesem Hintergrund vor Augen sind die neuen Eigentumswohnungen eines Seniorenwohnsitzes entstanden, der viel Platz für grüne Aussichten bietet. Der Wunsch, einen direkten Zugang zur Natur auch ohne großen Garten zu haben, wurde hierbei von Gartenwerk Düsseldorf umgesetzt. Dabei lag die Herausforderung darin, eine grüne Oase zu schaffen, die aufgeräumt und wohnlich den ehemaligen Gartenbesitz nicht vermissen lässt. Nach einiger Zeit der Planung und Ideenfindung haben die Landschaftsarchitekten einen Dachgarten gestaltet, der den Wohnraum erweitert und dabei dank automatischer Bewässerung besonders pflegefreundlich ist. So kamen unterschiedlichste Pflanzen wie Buchsbäume in kubischer und runder Form, eine Felsenbirne, Lavendel und Gräser zum Einsatz, die mit Hilfe von ansprechenden Kübeln und passenden Accessoires entsprechend in Szene gesetzt wurden. Dabei wählten die Landschaftsarchitekten dunkle Pflanzkübel in vielen unterschiedlichen Größen und Formen, um auf diese Weise Abwechslung in eine schnell etwas langweilig wirkende „Kübellandschaft“ zu bringen. So gleicht kaum ein Kübel in der Art seiner Bepflanzung dem anderen. Man verspürt nahezu den Drang, sich jeden einzelnen anzusehen und dabei zu überlegen, welche Kombination wohl der nächste Kübel zu bieten hat. Dabei setzt vor allem die Mischung aus vielen grünen Pflanzen, die nur hier und da mit ein paar farbig blühenden Pflanzen versetzt sind, schöne Blickpunkte. So übernehmen zum Beispiel der lilablühende Lavendel, die weißblühende Felsenbirne, diverse Stauden und Rosen die Aufgabe, farbenfrohe Akzente auf der Dachterrasse zu setzen und für einen angenehmen Duft, den zum Beispiel Lavendel ausströmt, zu sorgen. Zugleich laden die Pflanzen in ihrer Vielfältigkeit dazu ein, sich beim gemütlichen Beisammensitzen auf der Terrasse immer wieder mal umzuschauen. Wer weiß, vielleicht hat ja gerade wieder etwas Neues zu blühen begonnen.

Um die grüne Oase auf dem Dach in vollen Zügen genießen zu können, laden zwei Sitzbereiche mit ihrer gemütlichen Atmosphäre zu ruhigen Familienabenden oder vielleicht auch zu einer kleinen „Gartenparty“ mit Freunden ein. Dabei bilden die hellen Sofamöbel einen spannenden Kontrast zu den anthrazitfarbenen Kübeln. Die Sitzgarnitur in Aluminium, die sich neutral in das Bild einfügt, kann jederzeit mit Hilfe von bunten Sitzkissen zu einem weiteren Blickpunkt der Terrasse werden.

Gestaltet wurde die Dachterrasse von der Firma Gartenwerk, deren Arbeit vor allem von Kontrasten, klaren geraden Linien und einem guten Pflanzverhältnis zwischen immergrünen Pflanzen, blühenden Gewächsen sowie diversen Stauden und Gräsern geprägt ist.

www.gartenwerk-duesseldorf.de
Landschaftsarchitekten Gartenwerk Düsseldorf www.gartenwerk-duesseldorf.de Fotos... mehr

Landschaftsarchitekten

Gartenwerk Düsseldorf
www.gartenwerk-duesseldorf.de

Fotos

Anna Schwartz
www.annaschwartz.de