Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

AFew 2.0

Sneaker Store feiert Design Re-Opening

Streng limitierte Special Editions, größter Camp-out der deutschen Sneakergeschichte, eigens... mehr

Streng limitierte Special Editions, größter Camp-out der deutschen Sneakergeschichte, eigens entworfene Sondermodelle, über 600 Sneaker-Brands auf 130 m2 – der deutsche Sneaker Store Afew zählt zu den einflussreichsten Retailern der nationalen sowie internationalen Schuhbranche. Sneakerfans campieren regelmäßig vor der Ladentür, um einen Schuh der begehrten und streng limitierten Special Editions zu ergattern. Sneaker Modelle wie der Adidas Yeezy oder der Nike Foamposite Galaxy gehen dabei für Preise zwischen 750 und 3.000 Euro über die Ladentheke. Und prominente Kunden wie Jérôme Boateng, Wu Tang Clan, Lena Meyer-Landrut oder Lil Jon zählen zur Stammkundschaft des bekannten Stores im Japan Viertel an der Oststraße.

Kein Wunder also, dass die gesamte Branche nach Düsseldorf blickte, als im März das offizielle Re-Opening des Stores zelebriert wurde. Dabei wurde die gesamte Fläche des Stores nicht nur verdoppelt, sondern einem vollständigen Remake unterzogen. „Das Design haben wir komplett selbst entworfen“, sagt Inhaber Andreas Biergen, der gemeinsam mit seinem Bruder den Store führt. Zu den technischen Besonderheiten gehören Wände mit Metallstreben, die sich mit verschiedenen magnetischen Elementen bestücken lassen oder auch die beiden selbstentwickelten Mediastationen, mit denen sich der Kunde die Schuhe ganz einfach zum Anprobieren nach vorne bestellen kann. Die Mediasäulen im Store geben dem Kunden zusätzlich die Möglichkeit, sich durch Scannen der ausgestellten Schuhe alle wichtigen Infos wie die verfügbaren Größen anzeigen zu lassen und sich diese sogar selbstständig aus dem Lager zu bestellen.

Ein besonderer Hingucker ist der „Glow in the Dark“ Boden, der von der Firma Enke entwickelt wurde. Tagsüber schon ein Highlight, legt der Boden abends noch einen drauf. Denn sobald abends die normale Beleuchtung erlischt, fängt der fluoreszierende Boden an zu leuchten. Die einzigartige Kombination aus Lichtelementen, modernster Technik sowie schlichtem Interieur lässt den neuen Afew Store zum Einzelhandel der Zukunft werden.

Auch von Vorteil ist die enorme Flexibilität: Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der gesamte Sneaker-Store in eine großzügige Galerie, Konzert- oder individuelle Eventfläche verwandeln. Alle Kassen, Schuhregale, Wände, Vitrinen sowie Sitzgelegenheiten sind magnetisch und lassen sich variabel anordnen oder umbauen. Heute Sneaker Store, morgen Galerie, übermorgen vielleicht der Ort für ein wunderbares Konzert.

www.afew-store.com