Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Voll im Trend

Nano bietet 68 Mikroapartments für kompaktes und zeitgemäßes Wohnen

Was in Weltmetropolen wie New York und London schon lange gang und gäbe ist, ist nun auch in... mehr

Was in Weltmetropolen wie New York und London schon lange gang und gäbe ist, ist nun auch in Berlin angekommen. Die Rede ist von Mikro-apartments, die gerade in der Hauptstadt, wo Wohnraum Mangelware und zudem die höchste Quote an Einpersonenhaushalten vorzufinden ist, ganz besonders den Nerv der Zeit treffen. Eines der aktuellsten Beispiele für Micro Living ist „Nano“ – ein Apartment-Wohnhaus mit 68 Mikroapartments, das ab Frühjahr 2018 in Treptow-Köpenick entsteht. Unweit der Spree gelegen, zeichnet sich das vom Berliner Büro Klaus Theo Brenner Stadtarchitektur entworfene Gebäude durch eine zeitgemäße Architektur aus, welche an die klassische Moderne der italienischen Industriearchitektur erinnert.

Ideal für Pendler, Projekt-Mitarbeiter, Singles, Zweitwohnsitz-Suchende und Studenten sind die Wohnungen zwischen 34 und 49 m² groß, wobei fünf Grundriss-Varianten zur Auswahl stehen. „Die intelligenten und effizienten Grundrisse erlauben komfortables Wohnen auf relativ kleiner Fläche und entlasten somit das Miet- und Nebenkosten-Budget der Bewohner“, erläutert die geschäftsführende Gesellschafterin Caren Rothmann von der David Borck Immobiliengesellschaft, die das Projekt im Alleinvertrieb betreut. Rothmann ergänzt, dass sich die zukünftigen Besitzer trotz der kompakten Größen auf ein Wohngefühl wie in einem Industrieloft freuen können. Möglich mache das die geplante Materialkomposition aus Sichtbeton und Metall, so Rothmann. Zu den weiteren Vorzügen des zukünftigen Apartment-Wohnhauses gehören zahlreiche technische Raffinessen. Beispiele hierfür sind die modernen Zugangssysteme, eine Video-Gegensprechanlage, ein elektrischer Sonnenschutz für ein angenehmes Raumklima sowie eine energie-effiziente Fußbodenheizung, die mittels Blockheizkraftwerk arbeitet und sich digital steuern lässt. Komfortables Wohnen ist im Nano also Programm – was nicht zuletzt auch die hauseigene Paketstation beweist, über die Pakete sicher empfangen und versandt werden können. Neben der besonderen Architektur und den vielen Dingen, die das Leben bequemer machen, haben sich die Planer auch in Punkto Ausstattung einiges einfallen lassen: So stehen für die Apartments, die allesamt über eine Loggia und bodentiefe Fenster verfügen, die drei unterschiedlichen Ausstattungslinien „Klassik“, „Natur“ und „Modern“ zur Auswahl. Auf Wunsch ist zudem auch eine vollständige Designer-Möblierung von Minimum möglich. Eigens für dieses Projekt haben die Kreuzberger Innenarchitekten und Einrichtungsplaner Möblierungskonzepte entwickelt, die genau auf die Grundrisse und die unterschiedlichen Zielgruppen abgestimmt sind.

Als besonderen Service bietet die Immobiliengesellschaft zudem eine Rundumbetreuung an, die Käufern nicht nur den Aufwand des Möbelkaufs erspart, sondern ihnen auch die Nutzung eines externen Finanzierungsservice sowie eines Vermietungs- und Verwaltungsservice ermöglicht.

www.nano-living.de