Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Spaß an Gestaltung

Im Hotel „Capri by Fraser“ auf der Fischerinsel tritt zeitgenössisches Design in den Dialog mit der Historie

Das Ende Mai dieses Jahres eröffnete Hotel „Capri by Fraser“, gestaltet von den Innenarchitekten... mehr

Das Ende Mai dieses Jahres eröffnete Hotel „Capri by Fraser“, gestaltet von den Innenarchitekten von JOI-Design, befindet sich auf der Fischerinsel in Mitte. Auf dem Grundstück haben Archäologen Überreste historischer Mauern gefunden, die auf den Ursprungsort Berlins verweisen. In der Lobby des Hotels ist ein Glasboden integriert, durch den der Besucher die Ausgrabungen sieht. Mit unterschiedlichen, flexiblen Sitzgelegenheiten wird der Bereich umspielt. Die Besucher erleben ein Stück Berliner Historie nicht im musealen Kontext, sondern an einem lebendigen Ort der Begegnung. Aufgegriffen wird die Geschichte auch in der golden schimmernden Stirnwandverkleidung, die wie eine Schablone über einer großformatigen Schwarz-Weiß Radierung der Museumsinsel mit ihren früheren Gebäuden liegt. Durch Öffnungen in Form von Sechsecken wird die Radierung sichtbar. Auch hier liegt symbolisch die neue Zeit über der alten. Solche „Layers of History“ ziehen sich als Gestaltungsprinzip durch das ganze Hotel.

Die Möblierung der Lobby ist gezielt „zusammengewürfelt“. Der Besucher soll durch die Vielfalt der Farben und Formen nicht nur neugierig werden, sondern auch Spaß an der Gestaltung entwickeln. Neben zeitgenössischem Design namhafter italienischer Hersteller findet sich deshalb auch ein „Fun-Möbel“ wie Thomas Heatherwicks rotierender Kreissessel „Spun“. Das Restaurant liegt als Blickfang direkt an der Straßenkreuzung und ist auch für Passanten zugänglich. Dessen Leitmotiv lautet „Dip into history“. Große, an der Wand befestigte Lettern bilden das Wort „History“. Bis auf einer Höhe von circa 1,20 m sind die Wände, Vorhänge, Kunst und Mobiliar in ein sattes Orange eingetaucht. Auf diese Weise interpretiert die Gestaltung des Innenraums die Gewohnheit der asiatischen Küche, das Essen in Saucen zu dippen. Die Architekten verweisen so auch auf die asiatischen Wurzeln des Capri by Fraser.

In den Zimmern sorgen der elegante Dielenboden sowie Details aus Eichenholz für viel Gemütlichkeit. Das Mobiliar in hellen, beruhigenden Farben bringt in Kombination mit raffinierten Akzenten in Orange und Pink viel Frische in die Räume. Die Kombination aus Gemütlichkeit und modernem Design sorgt dafür, dass sich der Gast auch bei einem längeren Aufenthalt wohl fühlt. Einige Stilelemente ziehen sich durch das gesamte Gestaltungskonzept des Hotels. Die Form des Hexagons taucht immer wieder auf und begleitet den Besucher als Leitmotiv während des gesamten Aufenthalts. Man findet hexogonale Formen an der Sturzverkleidung in der Lobby, an den Zimmerpaneelen, am Kopfteil des Bettes in den Apartments, auf den Flurteppichen und in der Bar.

www.JOI-Design.com

Innenarchitekten: JOI-Design www.JOI-Design.com Fotos: Simone Ahlers mehr

Innenarchitekten:

JOI-Design
www.JOI-Design.com

Fotos:

Simone Ahlers