Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Neuzugänge in der Girsberger Kollektion

Sitzbank Adesso und Baukasten-Sideboard Sibora

Das traditionsreiche Schweizer Möbelunternehmen Girsberger ergänzt seine Kollektion mit zwei... mehr

Das traditionsreiche Schweizer Möbelunternehmen Girsberger ergänzt seine Kollektion mit zwei neuen Möbeln. Die Sitzbank Adesso mit einprägsamer Silhouette sowie ein Baukasten-Sideboard mit puristischem Erscheinungsbild: Sibora. Der Entwurf der auffälligen Sitzbank die, die Dining Kollektion des Möbelherstellers erweitert stammt von Kurt Müller. Adesso ist in der Formgebung konsequent reduziert: Die Silhouette aus dem Polsterteil und dem Fussbügel wirkt bildhaft und einprägsam. Die dicke Polsterung und die stützende Form verheißen einen hohen Komfort und laden zum entspannten Sitzen am Esstisch ein. Die neue Sitzbank kann mit Stoff oder Leder aus der umfangreichen Girsberger Kollektion bezogen werden. Eine Variante mit denselben Gestaltungsprinzipien ohne Rückenlehne ist ebenfalls erhältlich. Das Untergestell wird in verschiedenen Massivholzarten oder in Edelstahl angeboten. Das eigenständig wirkende Model Adesso, überzeugt mit klarer und einfacher Form.

Die Schweizer Produktqualität findet sich auch in dem neuen Sideboard-Rack Sibora wieder, das intelligente Funktionen und kluge Detaillösungen bietet. Das Sideboard kann je nach Wunsch beliebig zusammengestellt und erweitert werden. Sibora besteht im Wesentlichen aus zwei Elementen, nämlich Regalböden aus Massivholz und Regalwinkeln aus eloxiertem Aluminium. Diese beiden Grundelemente werden ohne weitere Befestigungsmittel in einer längs verlaufenden Nut zusammengefügt. Ergänzt werden sie auf Wunsch mit Schubladen in zwei verschiedenen Höhen und einer auf Rollen gelagerten Schiebetür, die Sichtschutz bietet. Je nach Anzahl und Kombination der zur Verfügung stehenden Elemente wird aus Sibora ein Lowboard, ein Sideboard oder sogar ein Regal. Man kann Sibora als typisches „Architektenmöbel“ bezeichnen: Aufbau und Struktur des Sideboards sind einfach und klar ablesbar. Die Reduktion auf zwei Elemente – Massivholzböden in der Horizontalen und eloxierte Aluminiumwinkel in der Vertikalen – verleiht Sibora in der Grundausstattung ein puristisches Erscheinungsbild. Zusammen mit den Schubladen und der Schiebetüre ergibt sich ein collagenartiges Spiel mit offenen und geschlossenen Flächen, mit Einblicken und Verborgenem. Entworfen wurde Sibora von Andreas Pfister und Lars Villiger. Es ist das erste Möbel, das die beiden Schweizer Designer für Girsberger gestaltet haben.

www.girsberger.com