Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Licht als Inszenierung

Individuelle Beleuchtungskonzepte für den Garten

Eine von unten beleuchtete Baumkrone, ein warmes Farbspiel im winterlichen Blau oder dezente... mehr

Eine von unten beleuchtete Baumkrone, ein warmes Farbspiel im winterlichen Blau oder dezente Leuchtpunkte im satten Grün des Sommers – mit Licht sind zu jeder Jahreszeit faszinierende Gestaltungen im Garten möglich. Vor allem auch, weil mit der modernen, sparsamen und langlebigen LED-Technologie zahlreiche Varianten zu den klassischen Gartenleuchten, Bodeneinbauleuchten und Lichtobjekten hinzugekommen sind. Doch bei aller Auswahl ist ein Trend klar ablesbar: Immer mehr Menschen bevorzugen ein smartes Konzept. Also eines, bei dem die Lichttechnik zentral gesteuert und auf eine gewünschte Stimmung angepasst werden kann.

Um dies zu erreichen, ist zunächst einmal ein professionelles Beleuchtungskonzept notwendig, das die Platzierung der Lichtquellen festlegt und die Auswahl der Beleuchtungstechnik und Steuerung bestimmt. Dabei wird zwischen Akzentbeleuchtung, die ausschließlich der Ästhetik dient, und der Sicherheitsbeleuchtung unterschieden. Hinzu kommt eine große Vielfalt an möglichen Lichtfarben, die je nach Jahreszeit unterschiedliche Stimmungen erzeugen. „Von der linearen Wegebeleuchtung über punktuelle Spotlights bis zur persönlichen Lichtstimmung sind tolle Lösungen für den gesamten Außenbereich realisierbar“, erklärt Jörg Puttnins, Inhaber der Firma Light-Tool, die komplexe Beleuchtungskonzepte inklusive smarter Steuerung erarbeiten und umsetzen. Dabei taucht das Team nicht nur das Gartenambiente ins gewünschte Licht, sondern sorgt auch dafür, dass eine Lichtverschmutzung zum Schutz nachtaktiver Tiere verhindert wird.

www.light-tool.de

Beleuchtungskonzept: Light-Tool www.light-tool.de mehr

Beleuchtungskonzept:

Light-Tool
www.light-tool.de