Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Gerne mal zum Zahnarzt

Praxis präsentiert sich nach Neugestaltung einladend, hell und freundlich

Weiss, clean und langweilig? Die Zeiten, in denen man eine Zahnarztpraxis gleich beim Betreten... mehr

Weiss, clean und langweilig? Die Zeiten, in denen man eine Zahnarztpraxis gleich beim Betreten als solche erkennt, sind scheinbar vorbei. Gott sei Dank. Denn immer mehr Zahnärzten ist es wichtig, dass sich ihre Patienten bei ihnen nicht nur gut aufgehoben wissen, sondern auch rundum wohlfühlen. Und dazu gehört nun mal mehr als Kompetenz und ein Doktortitel. Mindestens genauso wichtig ist das Ambiente der Praxis. Sind die Räume einladend und freundlich? Lassen sich hier mögliche Wartezeiten gut verbringen? Kurz: Gehe ich gerne (soweit das möglich ist) zum Zahnarzt?

Auch Frau Dr. Flentje hat erkannt, dass das Ambiente stimmen muss und mit Göke Praxiskonzepte Experten für Entwurf, Gestaltung, Möblierung und Beleuchtung beauftragt. Und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. So wurde eine ehemalige Kieferorthopädiepraxis in Frohnau mit großem Aufwand komplett renoviert, wobei die Bauabwicklung in Kooperation mit Kleinke Höhne Architektur Innenarchitektur erfolgte. Nach der vollständigen Entkernung wurden die Räumlichkeiten neu aufgeteilt und eingerichtet. Dabei stand eine authentische Ausstattung im Fokus. Das Resultat sind ein heller Kautschukboden und Möbel aus Eiche, die mit weiß und einzelnen Designelementen kombiniert sind. Die Gestaltung präsentiert sich insgesamt sehr hell, transparent und freundlich. Aufgeteilt ist die Praxis am Fürstendamm auf zwei Etagen, die über ein innenliegendes Treppenhaus miteinander verbunden sind. Während das erste Obergeschoss rund 112 m² umfasst, befinden sich im zweiten Obergeschoss weitere 85 m². Genügend Fläche, um das Gefühl von Großzügigkeit entstehen zu lassen. Der Wartebereich, die Funktionsanalyse, drei Behandlungszimmer, ein Zimmer fürs Röntgen und die Sterilisation sowie ein eigener Zahntechnikbereich finden Platz auf der ersten Etage. In der zweiten Etage folgen dann ein rund 20 m² großes Behandlungszimmer, der Mitarbeiterbereich sowie Verwaltung und ein Büro.

www.goeke-praxiskonzepte.de

Innenarchitekten: Göke Praxiskonzepte www.goeke-praxiskonzepte.de Fotos: Joachim Grothus mehr

Innenarchitekten:

Göke Praxiskonzepte
www.goeke-praxiskonzepte.de

Fotos:

Joachim Grothus