Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Arbeiten mit Wohlfühlfaktor

Repräsentatives Verwaltungsgebäude mit Seminar- und Schulungsraum

Verschiedene geometrische Körper fügen sich in einem spannungsreichen Zusammenspiel zur neuen... mehr
Verschiedene geometrische Körper fügen sich in einem spannungsreichen Zusammenspiel zur neuen Hauptverwaltung der Firma Laminat Depot in Velbert. Das Büro Krieger Architekten berücksichtigte bei der Planung insbesondere die Belange der Mitarbeiter und sorgte für optimale Arbeitsplatzbedingungen mit Wohlfühlfaktor.

Dem Wunsch des Bauherrn nach einem repräsentativen Verwaltungsgebäude mit Seminar- und Schulungsraum, einer flexiblen Grundrissgestaltung und Erweiterungsmöglichkeiten kamen die Planer nach, indem sie einen Büroriegel und einen Seminar-Kubus miteinander kombinierten. Mit seiner dunklen Vorhangfassade aus Eternit dominiert der Seminar-Kubus das Gesamtensemble optisch. Der helle, lange, eingeschossige Büroriegel bildet durch seine Geometrie und die zurückhaltende Gestaltung ganz bewusst einen Kontrast dazu. Die Ausformung und das Raster der bodentiefen Fenster fügen die beiden Baukörper optisch wieder zusammen.

Großzügige, lichtdurchflutete Arbeitsplätze waren dem Bauherren ein besonderes Anliegen. Darüber hinaus soll der neu geschaffene Meeting-Point mit integrierter Teeküche im Seminar-Kubus zum Austausch anregen sowie Kreativität und Zusammenhalt des Teams fördern. Im Außenbereich findet man großzügige, teils überdachte, teils mit einem Sonnensegel verschattete Terrassen. Dem Seminarbereich ist eine Lounge/Bar vorgelagert, an die eine kleine Catering-Küche angeschlossen ist. In Schulungspausen können die Teilnehmer so optimal entspannen und mit Speisen und Getränken versorgt werden. Der Bürobereich ist abtrennbar, so dass der Seminarbereich auch extern genutzt werden kann.

Die richtige Balance zwischen Kreativität und Funktionalität zeigt sich auch in der Innenraumgestaltung, die hochwertig und zugleich zurückhaltend ist. Sichtbetonstützen und -wände geben dem Depot einen eher werksmäßigen Charakter, Glastrennwände zum Flur und der Bodenbelag aus Vinyl im Holzton aus der Kollektion des Bauherren sorgen für eine sehr helle, freundliche Atmosphäre, die auch für die Produktpräsentation einen passenden Rahmen liefert. Beheizt wird das Gebäude über eine bivalente Anlage bestehend aus zwei in Kaskade geschalteten Wärmepumpen und einem Gas-Brennwertkessel als Spitzenlastkessel. Die beiden Luftwärmepumpen unterstützen im Sommer auch die aktive Kühlung.

www.architekt-krieger.de
Architekten: Krieger Architekten www.architekt-krieger.de Fotos: Christoph Janot mehr

Architekten:

Krieger Architekten
www.architekt-krieger.de

Fotos:

Christoph Janot