Architektur in Artikel
Kategorie
Themen
Interior in Artikel
Themen
Kategorie
Garten in Artikel
Themen
Kategorie
Spezial in Artikel
Kategorie

Tradition und Moderne

Neues Clubhaus an der Außenalster

Das Clubhaus des traditionsreichen Norddeutschen Regatta Vereins steht direkt an der Außenalster.... mehr
Das Clubhaus des traditionsreichen Norddeutschen Regatta Vereins steht direkt an der Außenalster. Die 1932 bezogene weiße Villa musste nach einem Brandschaden im Mai 2010 komplett saniert, modernisiert und umgebaut werden. Da der Jugendbereich vergrößert werden sollte, war ein Neubau an gleicher Stelle durch die Planungsgemeinschaft RFP-BDS die effizienteste Lösung. Für die Inneneinrichtung wurde das Innenarchitekturbüro Hennings-Börn Interiors hinzugezogen.

Da die behördlichen Auflagen vorgaben, die Kubatur der alten Villa zu erhalten, war die Unterbringung des Jugendbereiches nur im Untergeschoss möglich. Auf insgesamt 550m2 wurden hier auch noch Küche, Archive, Serviceräume und Bootswerkstatt angeordnet. Die Fussbodenoberkante dieses Geschosses liegt knapp 4m unterhalb des Wasserspiegels der direkt an das Gebäude anlaufenden Alster. Die Flächen in den vier oberen Geschossen blieben annähernd gleich: Das Erdgeschoss als offen gestaltete Fläche mit Bar und Kaminzimmer, das erste Obergeschoss als multifunktionale Saalfläche mit mobilen Trennwänden, das Büro im zweiten Obergeschoss sowie im Dachgeschoss ein spezieller Sitzungsraum.

Für das Untergeschoss unterhalb des Wasserspiegels war eine Spezialgründung notwendig. Es wurden Spundwände gestellt, um eine Sohle aus Unterwasserbeton zu gießen. Diese wurden mit 14 m tiefen Ankerpfählen im Grund verwahrt und gegen Aufschwimmen gesichert. Um das Untergeschoss vor eindringendem Wasser zu schützen – es sollten unter anderem Archivräume zur Lagerung aller NRV-Dokumente entstehen – wurde eine komplett wasserundurchlässige spezielle Konstruktion gewählt.

Die geringe Anzahl Stützen und die Räume in voller Länge überspannende Unterzüge schaffen in den Obergeschossen und dem durch zwei großflächige Gauben optimierten Dachgeschoss lichtdurchflutete und großzügige Räume, die die grandiose Aussicht über die Alster auf die Stadtsilhouette inszenieren. Das Clubleben in der Villa lebt vom Miteinander der Generationen. Für den Entwurf galt es entsprechend, moderne Impulse zu setzen, in denen sich Tradition und Geschichte spiegeln.

www.rfp-hamburg.de
www.bechtloff-steffen.de
Architekten: BDS Bechtloff.Steffen.Architekten BDA www.bechtloff-steffen.de Fotos:... mehr

Architekten:

BDS Bechtloff.Steffen.Architekten BDA
www.bechtloff-steffen.de

Fotos:

Oliver Heinemann
www.oliverheinemann.de