Architektur
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Interior
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Themen
Garten
Themen
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen
Spezial
Kategorie
Sie können noch Themenbereiche dazu wählen

Architects, not Architecture

Berlin Edition im Juni

Nach zwei Jahren virtueller World Tour kehrt das Eventformat Architects, not Architecture wieder physisch auf die Bühne zurück. Den Beginn machte München, gefolgt von Wien und nun macht das Format in Berlin halt. Am Mittwoch, 29. Juni 2022, um 19 Uhr haben Gäste im Silent Green Kulturquartier die Möglichkeit, die Geschichten hinter drei sehr prägenden Architekturschaffenden kennenzulernen:

Lars Krückeberg – Gründungspartner von GRAFT Architects / www.graftlab.com
Ester Bruzkus – Gründerin von Ester Bruzkus Architekten / www.esterbruzkus.com
Sergei Tchoban – Partner bei Tschoban Voss / www.tchobanvoss.de

AnA stellt renommierte Architekturschaffende in den Mittelpunkt und nicht ihre Projekte. Die Zuschauenden erfahren während dem Vortrag: Wer hatte die Idee hinter den bekannten Architekturwerken? Was hat die Architekturschaffenden auf ihrem Weg geprägt und was hat sie dorthin gebracht, wo sie heute stehen? Somit können sich die Zuhörerinnen und Zuhörer auf Geschichten persönlicher Werdegänge, besonderer Erlebnisse und die prägendsten Momente der Vortragenden freuen. Das ermöglicht ihnen einen neuen Blick auf die Werke der Architekturschaffenden und das gedankliche Fundament, auf dem sie erbaut wurden.

Programm:
18.00 Uhr Einlass und Get-Together
19.00–19.15 Uhr Begrüßung
19.15–20.45 Uhr Speaker
pro ArchitektIn 20 Min. Rede + 10 Min. Interview
20.45–21.15 Uhr Diskussionsrunde mit Fragen vom Publikum
21.30–23.00 Uhr Get-Together & DJ

Regulärer Preis: 15 Euro, Studierende: 12 Euro

Ort der Veranstaltung:
Silent Green Kulturquartier, Gerichtstraße 35, 13347 Berlin

www.architectsnotarchitecture.com

Videos der letzten Veranstaltungen (Highlights 2019):

NEUES AUS DEN
CUBE-REGIONEN
Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Projekte aus neun Metropolregionen
(Sie bekommen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink)