Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 116 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 116 Next Page
Page Background

8

Fluchten und Höhen stärkt das Ensemble der

beiden Einfamilienhäuser und wird im Ober-

geschoss durch zwei aufgesetzte Pultdachbau-

ten mit gleichen Abmessungen ergänzt. An der

gestalterischen Differenzierung der Aufbauten

erkennt der Betrachter die unterschiedlichen Tä-

tigkeitsschwerpunkte der Statiker. Das eine Haus

erhielt auf demmassiven Sockel einen Baukörper

in Holzrahmenbauweise mit einer senkrechten

Holzschalung. Die Struktur der Häuser zeigen

Die besondere Aufgabe der Architekten Häussler

und Team bestand darin, zwei Häuser für zwei

Brüder und dessen Familien zu entwerfen, die

individuell geplant sein sollten und sich trotz-

dem in einer architektonisch einheitlichen und

modernen Gestaltung zusammenfügen. Die

Bauherrn, beide Geschäftsführer eines Ingeni-

eurbüros für Tragwerksplanung, hatten klare

Vorstellung von einem identischen Raumpro-

gramm und dem dazugehörigen Budget. Die

unterschiedlichen Schwerpunkte der beiden Sta-

tiker im gemeinsam geführten Büro war neben

den individuellen Vorstellungen vomWohnen

und der sich unterscheidenden Randbedingun-

gen beider Grundstücke dann der Ausgangs-

punkt für die gewünschte gestalterische und

räumliche Differenzierung der beiden Nachbar-

gebäude. Um die südliche, private Gartenfläche

möglichst groß zu halten, haben die Architekten

die beiden Baukörper auf der Baugrenze stehend

sehr nahe an die Erschließungsstraße imNorden

platziert. Der Sockel beider Gebäude mit seiner

weißen und glatt verputzten Oberfläche ist ein

Hinweis auf die schlichten Putzbauten in der

dörflichen Umgebung. Die Aufnahme sämtlicher

ARCHITEKTUR

EIN UNGLEICHES PAAR

Fotos: Christina Kratzenberg

Exklusives Wohnen in dörflichen Strukturen